Airbnb vermittelt neu auch Büros

Zusammen mit dem Start-up Wework will man das Angebot für Geschäftsreisende ausweiten.
© WeWork

Airbnb will künftig offenbar nicht nur Unterkünfte vermitteln, sondern auch Büroräume. Gemäss «Bloomberg» ist das Portal eine Zusammenarbeit mit Wework eingegangen, einem Vermittler für Coworking- und Büroräume. Ziel ist es offenbar, den Geschäftsreisenden diejenigen Dinge anzubieten, die sie sonst in Business Hotels finden würden: Arbeitsplätze, Meetingräume, Infrastruktur wie WLAN oder Drucker etc. Bereits im April hatte Airbnb das Label «Business Travel Ready» lanciert, um Geschäftsreisenden bei der Suche nach passenden Unterkünften zu helfen.

Vorerst beschränkt sich die Zusammenarbeit zwischen Airbnb und Wework auf die Grossstädte London, New York, Los Angeles (im Bild die Büros im Gas Tower L.A.), Washington, Chicago und Sydney. Wework ist aber in praktisch allen Metropolen präsent, eine Ausweitung der Partnerschaft wäre also jederzeit möglich. Unter anderem bietet Wework auch Büroräume in den deutschen Städten Berlin, Frankfurt und Hamburg an. Die Schweiz befindet sich hingegen noch nicht im Portfolio. (TI)

Drucken