Amadeus liefert Nachhaltigkeitsdaten

Amadeus integriert das Travel-Impact-Modell das den Reiseverkäufern die Umweltauswirkungen eines Fluges aufzeigt.
© Amadeus

Amadeus führt die Travel Impact Suite ein und liefert damit Reiseverkäufern Daten und Technologie, die die Umweltauswirkungen eines Fluges aufzeigen, so dass sie in der Lage sind, nachhaltigere Entscheidungen zu treffen.

In die Lösung, die automatisch und ohne zusätzliche Kosten implementiert wird, ist das von Travalyst unterstützte Travel-Impact-Modell integriert. Dies bedeutet einen grossen Fortschritt auf dem Weg zu nachhaltigeren Reisen.

Drei Säulen

Die Amadeus Travel Impact Suite basiert auf drei Säulen – Informieren, Minimieren und Kompensieren – und bietet umfassende Möglichkeiten, mit denen Reiseverkäufer Nachhaltigkeit stärker fördern können.

Unter der Säule ‘Informieren’ führt Amadeus zwei neue Produkte im Rahmen der Travel Impact Suite ein. Der ‘Travel Impact Data Hub’ aggregiert Emissionsdaten aus verschiedenen Quellen für Reiseaktivitäten und stellt konsistente Informationen über die Umweltauswirkungen von Reiseoptionen dar.

Für den Betrieb der Lösungen nutzt Amadeus sowohl neue als auch langjährige Partnerschaften mit ACRISS, ICAO, Greentripper, Greenview und Travalyst.

Über den ‘Travel Impact Explorer’ können Reiseverkäufer Abfragen an den Data Hub richten, um die Umweltauswirkungen einer bestimmten Reiseleistung oder einer ganzen Reise zu ermitteln.

Mit der tiefen Integration der Travel-Impact-Daten in seine Systeme hebt sich Amadeus von anderen Anbietern ab und bietet den Kunden von Reiseverkäufern die Flexibilität, ihre bevorzugte Methodik für die Emissionsberechnung bei verschiedenen Reisearten auszuwählen. Die Amadeus Travel Impact Suite bietet auch über die Amadeus Travel Plattform Reiseinformationen, Optionen und Daten zu den Umweltauswirkungen, so dass Reisende und Reiseakteure nachhaltigere Entscheidungen treffen können.

«Mit unserer integrierten Methodik in Zusammenarbeit mit Travalyst und anderen Organisationen können wir die Konsistenz und Granularität der Daten zu Kohlenstoffemissionen sicherstellen und einen einheitlichen Ansatz für die gesamte Reisebranche bieten», sagt Olivier Girault, Head of Sustainability Solutions, ESG Office bei Amadeus.

Die Amadeus Travel Impact Suite wird bald durch den Travel Impact Booster ergänzt, der es Reisenden und Unternehmen ermöglicht, Klimaschutzprojekte durch einen integrierten Katalog von Optionen zu unterstützen, die von Chooose und anderen Amadeus Partnern wie Carbon Click bereitgestellt werden.

Dieser neue Content wird über Schnittstellen und nach und nach über weitere Kontaktpunkte zugänglich gemacht.

«Die Skalierung von Nachhaltigkeitsinformationen, zum Beispiel zu Flugemissionen, wäre ohne Amadeus und die anderen Partner unserer Koalition nicht möglich, die uns unterstützen, mit diesen wichtigen Informationen die Mehrheit der Gesellschaft zu erreichen», kommentiert Sally Davey, Chief Executive Officer von Travalyst.

«Die Travel Impact Suite vereinfacht für Reiseunternehmen den Zugang zu und die Integration von Emissionsausgleichs- und -reduzierungsoptionen sowie von Sustainable-Aviation-Fuel-Zertifikaten in den Buchungsprozess der Reisenden», fügt Joseph Beaudin, CEO von Chooose hinzu. (Business Traveltip)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address