3600 Lernstunden haben sich gelohnt: Diplomfeier der IST

40 Nachwuchstouristiker wurden gestern Abend ausgezeichnet. Und die IST verlieh ihr 1500. Diplom.

37 erfolgreiche Absolventinnen und drei erfolgreiche Absolventen der Klassen TK1608 und TB1608 haben das Diplom der Höheren Fachschule für Tourismus in Empfang genommen und dürfen sich nach 3600 absolvierten Lernstunden «diplomierte Tourismusfachfrau HF» bzw. «diplomierter Tourismusfachmann HF» nennen. Bei der Diplomübergabe sagte IST-Direktorin Hanna Rychener-Kistler: «Auch bei der 54. Diplomfeier in 26 Jahren fühle ich mich so freudig und aufgeregt wie beim ersten Mal. Jede Feier ist einmalig, einzigartig und immer wieder anders – genau wie Sie, liebe Absolventen.»

Rychener-Kistler, die übrigens 2013 als erste Frau den Travel Personality Award gewann, freute sich aufrichtig für die Nachwuchstouristiker – und sie drückte ihre herzliche Wertschätzung für die Leistung und Begeisterungsfähigkeit der Absolventen aus. Die IST verlieh am Donnerstag Abend zudem das 1500. Diplom ihrer Geschichte, zusammen mit einem Sonderpreis.

Gastredner Max E. Katz, Präsident Schweizer Reise-Verband und IST-Fachbeirat erinnerte die Diplomanden daran, wie wichtig es sei, sich selbst treu zu bleiben und sich immer wieder weiterzuentwickeln. «Für seine eigene Entwicklung und den richtigen Job muss man allenfalls auch einmal Einschränkungen in Kauf zu nehmen; auch finanziell», so Katz. Er lieferte den Absolventen Gedankenanstösse und Anekdoten aus seinem eigenen, beeindruckenden beruflichen Werdegang.

Im Anschluss an den Gastredner Katz zeigten die beiden Klassen witzige Videos mit den Highlights und Eindrücken aus ihren drei Jahren bei der IST. Und sie zitierten die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama: «Erfolg ist nur dann von Bedeutung, wenn man ihn selber erreicht hat.» In diesem Sinne: Ganz herzlichen Glückwunsch an die 40 erfolgreichen Nachwuchstouristiker und viel Glück auf dem weiteren Lebensweg! (ES)

Hier einige Impressionen:

Drucken