Brigitta M. Gadient neue Präsidentin von Schweiz Tourismus

Brigitta M. Gadient ist die erste Frau in der über 100-jährigen Geschichte von ST, die das Amt der Präsidentin übernehmen wird.

Die Bündner Juristin und alt Nationalrätin Brigitta M. Gadient wurde vom Bundesrat zur Präsidentin der nationalen Tourismusmarketing-Organisation Schweiz Tourismus (ST) gewählt. Sie tritt das Präsidium per 1. Januar 2020 an und folgt damit auf Jean-François Roth, der sein Amt nach zwölf Jahren niederlegt.

Brigitta M. Gadient ist die erste Frau in der über 100-jährigen Geschichte von ST, die das Amt der Präsidentin übernehmen wird. Die Bündnerin war von 1995 bis 2011 Nationalrätin. Heute amtet sie als Präsidentin der Fachhochschule Graubünden (FHGR) sowie Vizepräsidentin des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) und arbeitet als Juristin in ihrem eigenen Büro für Rechts-, Organisations- und Strategieberatung in Chur. Der Bundesrat tätigte die Wahl von Gadient an seiner Sitzung vom vergangenen Mittwoch.

Leidenschaft für Tourismus

Sowohl der ST-Vorstand wie auch der Bundesrat betrachten Brigitta Gadient mit ihrer Passion für den Tourismus, ihren strategischen Führungsfähigkeiten, ihrer grossen Sprachkompetenz in allen vier Landessprachen und ihrem breiten Netzwerk in der Politik für die ideale Nachfolgerin von Jean-François Roth. Roth gibt sein Amt nach zwölf Jahren auf Ende 2019 ab. «Ich freue mich ausserordentlich auf die Zusammenarbeit mit Brigitta M. Gadient», so Martin Nydegger, Direktor von ST. «Ihre Herkunft und Expertise aus einem Berg- und Tourismusgebiet ist ein grosser Mehrwert und wichtiges Werkzeug für das Amt unserer Präsidentin».

Vizepräsidentin und weiteres Vorstandsmitglied

Als Vizepräsidentin bestätigte der Bundesrat die Medienunternehmerin Catherine Mühlemann, die das Vizepräsidium bereits seit drei Jahren erfolgreich besetzt und vom ST-Vorstand überaus geschätzt wird. Als Nachfolger von Vorstandsmitglied Peter Keller, der gemeinsam mit Jean-François Roth zurücktritt, wählte der Bundesrat Thomas Steiner, der mit seinem akademischen und touristischen Hintergrund eine optimale Ergänzung des Vorstands ist. (MICE-tip)

Drucken