Einkaufsmesse Indaba wird verschoben

Die in Durban stattfindende Tourismusmesse muss den südafrikanischen Wahlen weichen.
Südafrika Flagge

Aufgrund der Wahlen in Südafrika, die nun am 8. Mai 2019 stattfinden werden, müssen die Daten für die Indaba – ursprünglich für 6. bis 9. Mai vorgesehen – jetzt verschoben werden. Das Inkosi Albert Luthuli International Convention Centre (ICC) in Durban, wo die Indaba stattfindet, fungiert als zentrale Stelle für die Wahlen in KwaZulu-Natal. Es wird ein neues Datum für die Indaba geben, der Ersatztermin soll in Kürze bekannt gegeben werden, wie South African Tourism meldet.

Die Africa’s Travel Indaba ist mit über 7’000 Teilnehmenden aus über 80 Ländern die grösste Reise- und Fachmesse des Kontinents und sollte nach Plan im ICC in Durban stattfinden – doch die Wahlen haben Vorrang. Der Präsident Südafrikas, Cyril Rampahosa, hat den 8. Mai als Datum für die nationalen Wahlen bestätigt. Die Hauptgeschäftsführerin von South African Tourism, Sisa Ntshona, bestätigt, dass die Organisation nach tragfähigen Alternativen Ausschau halte. Der CEO des Tourism Business Council of South Africa (TBCSA), Tshifhiwa Tshivhengwa, sagt: «Wir kennen die Bedeutung von Indaba für die nationale und internationale Reisebranche und wollen sicherstellen, dass wir trotz Terminverschiebung immer noch eine Weltklasse-Show bieten können. Obschon in diesem Zeitraum sehr viele globale Messen angesetzt sind, hoffen wir darauf, dass die Einkäufer auch am neuen Termin anreisen werden.» (TI)

Drucken