Patrik Grobe gibt ERV-Leitung überraschend ab

Er arbeitet seit 30 Jahren bei der Reiseversicherung und ist seit 2006 Mitglied der Geschäftsleitung.

Patrik Grobe hat aus persönlichen Gründen entschieden, seine Funktion als CEO der Europäischen Reiseversicherung (ERV) abzugeben. Grobe stiess 1989 zur ERV mit Sitz in Basel und war in den vergangenen 30 Jahren in diversen Funktionen tätig. Seit 2006 war er als Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich für die Bereiche Verkauf, Vertrieb, Entwicklung, Produkte und Innovation. Am 1. Januar 2019 übernahm er die Funktion des CEO von Thomas Tanner, der ursprünglich im Herbst 2019 in Pension gehen wollte. Patrik Grobe werde während den nächsten Monaten die Führung der ERV behalten und auch aktiv bei der Rekrutierung seiner Nachfolge mitwirken, heisst es in einer Mitteilung.

«Ich bin überzeugt, dass die ERV trotz diesem Führungswechsel die gewohnte Stabilität beibehalten kann und sich unter einer neuen Führung weiterentwickeln wird. Für ihren wertvollen und grossen Einsatz für die ERV in den letzten Jahrzehnten danke ich Patrik Grobe und Thomas Tanner herzlich und wünsche ihnen für ihre Zukunft alles Gute», sagt Adrian Kollegger, Präsident des Verwaltungsrates der Europäischen Reiseversicherungs AG. Die Nachfolge von Patrik Grobe soll sobald wie möglich kommuniziert werden. (TI)

Drucken