Visit USA Romandie neu im Rahmen des TTW in Montreux

Ein gutes Dutzend US-Partner werden erwartet.
Centre de Congrès & Musique Montreux: 2019, nouveau lieu de la TTW. 2019 nach langer Zeit wieder Schauplatz des TTW

Die nächste Visit USA Roadshow für die Westschweiz wird in den TTW Romandie integriert, der im letzten Jahr an seinen Ursprungsort Montreux erfolgreich zurückgekehrt ist. Der VUSA Workshop findet vormittags am Donnerstag, 17. September, dem zweiten Tag des TTW Montreux statt. Bisher gastierte die USA-Roadshow in zwei Städten der Romandie.

Organisatorisch wird das Visit USA Committee Switzerland eng mit dem TTW Management zusammenarbeiten. Alina Edelmann (Topline Marketing) wird die TTW-Organisatoren in ihrer Funktion als Projektleiterin des Visit USA Committee unterstützen. «Nach einer Machbarkeitsstudie und mehreren intensiven Diskussionen stimmte unser Ausschuss einstimmig der vom TTW Management vorgeschlagenen Integration zu. Visit USA wird voraussichtlich ein gutes Dutzend amerikanischer Partner beim TTW zusammenbringen, deren Namen im März bekannt gegeben werden. Erste Kontakte wurden bereits geknüpft, die endgültige Liste wird aber erst später bekannt sein», erklärt Heinz Zimmermann, Vorsitzender des Visit USA Committee und Inhaber von Topline.

«Inhaltlich sehe ich die Integration von Visit USA als eine echte Bereicherung sowohl für den TTW als auch für das Visit USA in der Romandie. Ich freue mich, dass das Komitee unseren Vorschlag angenommen hat», sagt Bruno Indelicato, Head of TTW. Am Nachmittag haben auch diese amerikanischen Partner die Möglichkeit, ihre Präsenz auf dem TTW Market Place zu markieren, indem sie einen Platz in einem «USA Village» reservieren, dessen Konzept noch zu definieren ist. Im Jahr 2019 zählte die Roadshow Visit USA 240 Teilnehmer in sechs Städten, davon 75 in der Westschweiz, wo Fribourg und Lausanne die Veranstaltung ausrichteten. (TI)

Drucken