Buchungsstart für die Costa Cruises-Saison 2020/21

Im Oktober diesen Jahres nimmt zudem das neue Flaggschiff Costa Smeralda mit LNG-Antrieb seinen Betrieb auf.

Noch vor der Katalogveröffentlichung in diesem Monat sind die Kreuzfahrten von Costa Cruises für den Sommer 2020 und Winter 2020/21 buchbar. Costa-Gäste können ab sofort ihre Kabine auf den Nordeuropakreuzfahrten und Mittelmeertouren für den Sommer 2020 und für die Wintersaison 20/21 buchen, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Das neue Programm bis April 2021 beinhalte eine grosse Auswahl an Reisen im typischen italienischen Costa-Stil: 600 Kreuzfahrten zu mehr als 200 Destinationen ins Nordland, Mittelmeer, in die Emirate und in den Oman, nach Indien und Asien, auf die Seychellen und in die Karibik, ausserdem Transatlantik-Touren sowie die Königsdisziplin: die Weltreisen, die Costa bereits seit 2011 regelmässig im Programm hat.

Neue Schiffe und Routen ab deutschen Häfen

Im Sommer 2020 wird es einige Erstanläufe in deutschen Häfen geben. Neu ab Bremerhaven: Die Costa Fortuna fährt die Stadt erstmals an und bringt eine neue 14-tägige Route rund um Grossbritannien und Irland mit Stops in Dublin, Belfast, Liverpool und einem Übernacht-Aufenthalt in London (Harwich). Ausserdem gibt es ab Bremerhaven 14-tägige Reisen rund um Island und Grossbritannien, sowie Touren in die norwegischen Fjorde.
Neues ab Kiel: Die Costa Favolosa kommt für die Sommersaison 2020 nach Kiel. Wie schon im Sommer 2019 können Costa Gäste ab Schleswig-Holsteins Hauptstadt sowohl ans Nordkap als auch zu den Metropolen der Ostsee reisen. Neu ab Warnemünde: Die Costa Fascinosa wird die Costa Favolosa in Warnemünde ablösen. Ab dem 15. Mai fährt das Schiff die beliebten 7-Tage Kreuzfahrten über Kopenhagen in die norwegischen Fjorde.

Neue Reisen zu den Kanaren und Asien 

In den Frühlingsmonaten 2020 bietet Costa erstmals wieder eine Kanarenkreuzfahrt. Auf der Costa Favolosa geht es für 11 Tage ab Savona nach Lanzarote, Teneriffa und Madeira über das spanische Málaga nach Civitavecchia und wieder zurück nach Savona.
Die Costa Fortuna wird ab der Wintersaison 18/19 wieder für die europäischen Costa Gäste im Einsatz sein, bleibt Asien aber weiterhin treu. In den nächsten Wintersaisons – bis einschließlich Winter 20/21 – bietet sie europäischen Gästen eine 14-tägige Reise ab Singapur nach Thailand, Kambodscha und Malaysia.
Ab März 2019 fährt die Costa Fortuna als erstes Costa-Schiff wieder regelmässig ab Genua ins westliche Mittelmeer. In der Sommersaison 2020 wird die Costa Pacifica die Reisen ab Genua übernehmen. Mit der Costa Smeralda wird im Oktober 2019 das erste von zwei neuen, besonders umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffen in Dienst gestellt, die zu 100 Prozent mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden können. Ab November 2019 bis April 2021 wird sie ab Savona 7-tägige Touren ins westliche Mittelmeer unternehmen. (TI)

Drucken