Erhöhter Spassfaktor auf der Independence of the Seas

Royal Caribbean International unterzog dem ersten von insgesamt zehn Schiffen eine Rundumerneuerung.
©Royal Caribbean Press Centre

«Royal Amplified» heisst das Modernisierungsprogramm von RCI, das 2018 lanciert wurde und zum Ziel hat, neue Erlebnisse für alle Altersgruppen an Bord einzuführen. Gestern hat die amerikanische Reederei das erste komplett erneuerte Schiff in Hamburg vorgestellt: die Independence of the Seas. Für Gäste gibt es eine ganze Reihe an Novitäten, so zum Beispiel die extralange Wasserrutsche namens «The perfect storm». Adrenalinjunkies kommen auch im Trampolin Bungee Dome sowie im Splashway Bay Wasserpark auf ihre Kosten. Beim Laser Tag, der Trendsportart aus den USA, welche an Bord ausgeübt werden kann, stellen sich die Gäste dem spannenden Parcours. Im Escape Room ist absoluter Teamgeist gefragt, denn nur gemeinsam lassen sich die verschiedenen Rätsel lösen und die Mutigen können dem Raum entfliehen. Beim Sky Pad im Bungee-Trampolin mit Headset und Virtual-Reality-Brille ausgestattet erwartet Gäste ein Erlebnis in einer virtuellen Welt.

Gastronomische Akzente

Zahlreiche neue Restaurants, geräumige Lounges, Panorama-Kabinen und die in neuem Glanz erstrahlende Royal Promenade sind weitere Neuerungen. Ob asiatische Küche, Snacks für den kleinen Hunger oder die süsse Leckerei für Zwischendurch: Im neuen Snack-Spot Fish & Ship wird dem britischen Way-of-Life gehuldigt und Fish & Chips serviert. Authentisch asiatisch geht es im Restaurant Izumi zu. Das Sugar Beach lässt mit seinen Köstlichkeiten nicht nur Kinderherzen höher schlagen und im Playmakers Sports Bar herrscht bei Live-Übertragungen auf über dreissig Grossbildfernsehern ausgelassene Stimmung.

Das «Royal Amplified»-Programm wird insgesamt zehn Schiffe umfassen, die Reederei setzt dafür insgesamt rund eine Milliarde Dollar ein. (TI)

Drucken