Erste Expeditionsweltreise: In 167 Tagen um die Welt

Die Reise von Silversea Cruises führt von Ushuaia nach Tromsø und passiert 30 Länder.
zVg

Silversea Cruises legt für 2021 zum ersten Mal eine Expeditionsweltreise auf. Die 167 Tage lange Kreuzfahrt führt von Ushuaia nach Tromsø, vorbei an insgesamt 107 Häfen in dreissig Ländern. Sechs Häfen steuert die Silver Cloud erstmals an: Naxos, Folegandros, Nafpaktos, Ksamil, Bejaïa und Fort William. Die erlebnisorientierte Expedition soll es den Gästen ermöglichen, abgelegene Destinationen zu erkunden. Dazu dienen zum Beispiel Küstenausflüge, welche standardmässig inkludiert sind, Vorträge durch das Expeditions-Team von Silversea sowie Experten aus aller Welt – so zum Beispiel Felicity Aston MBE, die als erste und einzige Frau die Polar Medaille für die alleinige Durchquerung der Antarktis erhielt. Die Gäste erwarten u.a. ein Privat Dinner an der Gangway von Londons Tower Bridge, ein Wikinger-Fest im Wald von Kjarnaskogur auf Island. Der Vorverkauf beginnt im März 2019.

Darüber hinaus: eine Weltreise mit Fokus Kultur

Bekannt als «Finest World Tour» steuert die Silver Whisper ab dem 7. Januar 2021 zudem 54 Häfen in 34 Ländern an. Die 150-tägige Reise führt die Gäste von Fort Lauderdale über den Panama-Kanal bis Callao in Lima. Die Route führt dann zu den Osterinseln und zu weiteren Highlights des Südpazifiks. Nach Ankunft in Auckland, Neuseeland, setzt die Silver Whisper ihre Reise fort und erreicht Sydney, Brisbane, Cairns, Darwin und schliesslich Benoa auf Bali. Zu den Zwischenstopps auf dem Weg nach Tokio zählen die Philippinnen, Taiwan und Südkorea. Nach Ankunft in Kagoshima können die Gäste mit Asien auf Tuchfühlung gehen. Die nächsten Stationen führen sie nach Shanghai, Hongkong, Ho Chi Minh Stadt, Singapur, Yangon, Colombo und Mumbai. Dort nimmt das Schiff Kurs auf den griechischen Hafen von Piräus, auf Lissabon und überquert dann den Atlantik mit dem Endziel der Weltreise-Kreuzfahrt 2021: New York City und damit einmal komplett um die Welt. (TI)

 

Drucken