Feedback: «Wenn Schweiz drauf steht, sollte auch Schweiz drin sein.»

Jürg Schwarz kommentiert den TRAVEL INSIDE-Beitrag über Diskussionen um die Arbeitsbedingungen von Schweizer Fluss-Dienstleistern.

Jürg Schwarz, ehemaliger Airliner (GM Schweiz der El Al Airlines)

Jürg Schwarz / zVg

«Was ist denn hier los? Wenn Schweiz drauf steht, sollte auch Schweiz drin sein, d.h. die Beschäftigten müssen für ihre Arbeit fair bezahlt sein, was laut Pressebericht und Recherchen nicht der Fall sein soll. Die Reaktion der Reedereien und Schiffsbetreiber dazu lassen auch Fragen offen. 

Ich glaube, dass es auch im Interesse der Schweizer Kunden ist, dass alle Beschäftigten gemäss den Vorschriften arbeiten und entschädigt sind. Das suggeriert ja auch die Tatsache, dass die Schiffe unter Schweizer Flagge fahren und so auch die Kunden und Behörden eine direkte Einflussnahme auf die Art und Weise der Geschäfte von hier tätigen Firmen haben sollten.

Die ganze Geschichte schadet jedenfalls dem Image der Flussfahrten unter Schweizer Flagge sehr. Die ‚korrekten‘ Flussfahrtenanbieter sollten denn auch alles Interesse haben, dies klarzustellen.»