Flexible Landausflüge: Travelcoup nimmt Kreuzfahrtindustrie ins Visier

Die Online-Plattform bietet kurzfristige Buchungen an und gewährt Reedereien eine Kommission.

Unter dem Namen «Tours for cruises» will die Online-Buchungsplattform travelcoup.com neue Kundensegmente gewinnen: Neu bietet das Start-up auch Touren und Aktivitäten an Kreuzfahrtdestinationen, wie das bisher schon meine-landausflüge.de oder getyourguide.ch anbieten. Kreuzfahrtgäste könnten auch noch kurz vor Ankunft im Hafen Tickets für individuelle Ausflüge in der jeweiligen Destination bestellen. Die feste Buchung eines Ausflugs mit langen Vorlauffristen gehöre damit gemäss einer Medienmitteilung des Unternehmens der Vergangenheit an. Besonders interessant: Das Unternehmen will bewusst keine Konkurrenz zu den Reedereien sein. Diese erhalten eine Kommission auf dem generierten Umsatz und können auch den Passagieren, die gerne individuell die Destination erkunden, ein breiteres Angebot an Landausflügen bieten.

«Travelcoup.com löst ein grosses Problem in der Kreuzfahrt», erklärt Niclas Seitz, Gründer von Travelcoup.com (Bild). «Bisher mussten sich Kunden schon lange vor der Reise im Reisebüro oder einige Tage vor Antritt des Landausflugs für ihre gewünschte Aktivität entscheiden. Mit Travelcoup.com können sie sich nun flexibel und auch kurzfristig die für sie passende Aktivität aus unserem grossen Angebot auswählen und einfach online buchen.»

Somit erreichen Kreuzfahrtgesellschaften auch Kunden, die sich bislang gegen einen Ausflug entschieden haben. Über 13’000 Aktivitäten in mehr als 3500 Destinationen umfasst das Programm von Travelcoup.com heute. Ziel ist es, der grösste Anbieter in diesem Segment zu sein. Der Kunde sucht und bucht seine gewünschte Tour einfach per Knopfdruck und erhält seine Tickets zum Download entweder mit einem Barcode oder einem Voucher zum Ausdrucken. Die Zahlung erfolgt mit Kreditkarte.

«Wir legen grossen Wert darauf, mit den Reedereien Hand in Hand zu arbeiten und sie am Erfolg von Travelcoup.com teilhaben zu lassen», erklärt Niclas Seitz. Deshalb gewährt Travelcoup.com ihnen eine Kommission auf den gebuchten Umsatz. (TI)

Drucken