Kuoni Cruises tritt der Kreuzfahrt Initiative bei

Der Schweizer Kreuzfahrt-TO ist das erste Mitglied der Interessengemeinschaft für einen fairen Vertrieb.

Kuoni Cruises ist das erste Schweizer Mitglied der Kreuzfahrt Initiative. Die Vereinigung von Vertriebspartnern mit Sitz in Deutschland fördert den fairen Vertrieb und stärkt deren Position gegenüber den  Veranstaltern und Reedereien. Der eingetragene Verein hat 36 Mitglieder in Deutschland, Österreich und somit neu auch in der Schweiz und repräsentiert über EUR 300 Mio. Euro Kreuzfahrtumsatz. Für die Interessengemeinschaft ist der Schweizer Cruise-TO ein wichtiger strategischer Partner, wie es in einer Mitteilung heisst.

Faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Kuoni Cruises profitiere künftig von der ketten- und kooperationsübergreifenden Zusammenarbeit der KI-Mitglieder. Sie alle haben sich einer Art Ehrenkodex verschrieben und arbeiten ohne dauerhafte Bordguthaben, Rabatte und Rückvergütungen.

Durch die faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe könne die Marktkraft des gesamten Kreuzfahrtvertriebs genutzt werden, so Tina Kirfel, Geschäftsführerin der Kreuzfahrt Initiative e.V. Cornelia Gemperle, General Manager Kuoni Cruises (Bild), ergänzt: «Als Vorreiter in der Kreuzfahrtindustrie freuen wir uns besonders, nun das erste Schweizer Unternehmen im Kreis der KI-Mitglieder zu sein. Wir sind überzeugt, dass wir durch unsere gemeinsamen Interessen positive Impulse in der Branche setzen werden und so den weiteren Erfolg des Kreuzfahrtsegments gewährleisten.»

Lesen Sie in der aktuellen TI-Ausgabe: Kuoni Cruises möchte das Tourcert-Zertifikat.

(TI)

Drucken