Main-Donau-Kanal bleibt mehrere Wochen gesperrt

Ein Schiff der Viking River Cruises hat eine Schleuse beschädigt.
©pixabay

Die Pechsträhne der Schweizer Reederei Viking River Cruises geht weiter: Am Mittwochabend hat eines ihrer Schiffe die Spundwand des Schleusentores in Riedenburg beschädigt. Seither kann das Schleusentor nicht mehr geschlossen werden. Aufgrund des Defekts musste die Schifffahrt in diesem Bereich bis auf weiteres eingestellt werden. Dies berichtet der «Donau Kurier». Die Dauer der Schifffahrtssperre schätzt das Wasser-Schifffahrtsamt Riedenburg grob auf «zwei bis drei Wochen». Auch Schweizer Flussreiseveranstalter müssen ihre Schiffe jetzt rerouten. Erst vergangene Woche hatte ein Schiff der Viking River Cruises auf der Donau in Budapest ein kleineres Ausflugsschiff gerammt. 17 Leute starben, 11 werden noch vermisst.

Zum entstandenen Schaden, sowohl an der Schleuse, als auch am Flusskreuzfahrtschiff, wurden bisher keine Angaben gemacht. Verletzt wurde bei dem Schiffsunfall niemand. Der Main-Donau-Kanal (MDK) ist rund 171 Kilometer lang und verbindet den den Main bei Bamberg mit der Donau bei Kelheim  (TI)

Drucken