Perfect Day at Coco Cay: Royal Caribbean hat ihre Privatinsel eröffnet

Nach einem Invest von einer Viertel Milliarde Dollar wird die Vergnügungsinsel nun von Florida und dem Nordosten der USA aus angesteuert.
© Royal Caribbean Press Center

Die Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean International hat die Privatinsel Perfect Day at Coco Cay auf den Bahamas eröffnet. Das Projekt hat USD 250 Mio. gekostet und bietet Nervenkitzel: Abenteuerlustige können sich die laut Angaben der Reederei höchste Wasserrutsche Nordamerikas herunterstürzen, mit einem Heliumballon in die Luft segeln oder sich in die Fluten eines Wellenbades stürzen. Auf Gäste, die sich lieber entspannen möchten, wartet der grösste Süsswasserpool der Karibik, die Oasis Lagune, und weisse Sandstrände mit kristallklarem Wasser.

Kurs auf die Insel von Florida aus

Nach einer grossen Eröffnungsfeier am Wochenende steht die Insel nun den Gästen von Royal Caribbean exklusiv zur Verfügung und wird ab sofort von Häfen in Florida und im Nordosten der USA mit elf Schiffen der Royal Caribbean International-Flotte angesteuert.

Perfect Day at Coco Cay – Attraktionen im Überblick

Im Herzen von Perfect Day at Coco Cay liegt der Thrill Waterpark, in dem neben den zwei markanten Türmen mit 13 Wasserrutschen das grösste Wellenbad der Karibik sowie das Abenteuerbad mit einem familienfreundlichen Hindernisparcours darauf warten, erobert zu werden. Zu den Attraktionen gehören:

  • Daredevil’s Tower – Sieben Ein-Mann-Wasserrutschen verschiedener Höhen, darunter der über 40 Meter hohe Daredevil’s Peak. Weitere Highlights sind die beiden Duell-Dämon-Rutschen, auf denen aus vertikalen Positionen gestartet wird, die Manta-Raycer mit zwei offenen Kanalrutschen sowie die schnelle, komplett vertikale Screeching Serpent und die sich windende Green Mamba, die mit Reifen befahren wird.
  • Splash Summit – Für abenteuerlustige Familien gibt es The Slingshot, eine Zero-Gravity-Rutsche für vier Personen, The Twister, eine gewundene Rohrrutsche für zwei Personen auf einem Tandem-Floss und die vierspurigen Splash Speedway-Rennrutschen.
  • Wave Pool – Feriengäste können sich in die Fluten des Wellenbads stürzen, wo ein Timer an der Rückwand bis zum Beginn der grossen Wellen herunterzählt.
  • Adventure Pool – Dieser interaktive Hindernisparcours auf dem Wasser verfügt über schwimmende Pads, eine Kletterwand und zwei Schaukelseile, auf denen die Gäste hüpfen, klettern und schwingen können.
  • Der Heliumballon Up, Up and Away, von wo aus Gäste den Ausblick aus 135 Meter Höhe und damit dem höchsten Aussichtspunkt der Bahamas geniessen können.
  • Die fast 500 Meter lange Zip-Line Strecke, die nahe des Willkommensbereichs beginnt und gegenüber des Harbours endet, durchquert die Insel und bietet Ausblicke und Bauchkribbel-Erlebnisse.

Bis Dezember 2019 sollen noch weitere Erlebnisse fertiggestellt werden. (TI)

Drucken