Royal Caribbean plant eigene Insel im Südpazifik

Mit Lelepa in Vanuatu schafft sich Royal als erste der grossen Reedereien einen Hub in der Südsee.
©Press Center Royal Caribbean International

Exklusives Strandvergnügen jetzt auch im Südpazifik: Nach der Renovierung und Wiedereröffnung der Privatinsel Perfect Cay at Coco Cay auf den Bahamas können die Schiffe von Royal Caribbean Cruises bald eine neue Privatinsel anlaufen: Lelepa in Vanuatu ist die erste Vergnügungsinsel einer der grossen Reedereien im Südpazifik. Die Eröffnung ist voraussichtlich 2022. Im Spotlight-Interview deutete Kaspar Berens, Head of Sales DACH gegenüber TRAVEL INSIDE bereits an, die Insel-Serie werde bald erweitert.

Die Reederei gibt zudem an, Lelepa werde die erste klimaneutrale Kreuzfahrtdestination der Welt. Dieser Schutz – so das Unternehmen in einer Mitteilung – gehe über den blossen Schutz der ökologischen Merkmale von Lelepa hinaus und beinhaltet auch die Achtung vor der Bevölkerung und den Traditionen, die diesen Ort so besonders machen. Konkreter wird RCL aber nicht, Details würden in Kürze veröffentlicht.

Lelepa soll offenbar anders aussehen als Coco Cay: «Perfect Day at Lelepa wird im Vergleich zu Perfect Day at Coco Cay ein konzeptionell neues Erscheinungsbild haben, da unsere internationalen Gäste unterschiedliche Ansprüche an ihren Aufenthalt unserer Privatinseln haben», sagt Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International. (TI)

Drucken