Royal Caribbean will den Betrieb am 12. Mai wieder aufnehmen

Abfahrten nach Alaska, Kanada und Neuengland werden wegen voraussichtlich ab dem 1. Juli wieder möglich sein.
©Press Center Royal Caribbean International // Blaster Riptide auf der Navigator of the seas

Angesichts der anhaltenden weltweiten Gefährdung der öffentlichen Gesundheit durch das Coronavirus hat Royal Caribbean Cruises Ltd. beschlossen, die Unterbrechung ihrer Kreuzfahrten, die bisher auf unbestimmte Zeit war, noch bis zum 12. Mai fortzuführen. Die internationale Kreuzfahrtgesellschaft plant, Stand jetzt, ihren Dienst am 12. Mai wiederaufzunehmen. Abfahrten nach Alaska, Kanada und Neuengland werden wegen der angekündigten Hafenschliessungen voraussichtlich ab dem 1. Juli 2020 wieder möglich sein. (TI)

Drucken