Umweltbericht 2016: TUI Cruises zeigt sich zufrieden

Das Ziel, die CO2-Gesamtbelastung um 5 Prozent zu reduzieren, wurde aber verfehlt.
Mein_Schiff_6
© TUI Cruises

Die deutsche Reederei TUI Cruises hat einen Umweltbericht 2016 vorgelegt. Dieser soll nach eigenen Angaben zeigen, dass man die Emissionsminderung positiv vorantreibe. Demnach wurden die Schwefeloxid-Emissionen um 10 %, die Abfallmenge um 2% und Wasserverbrauch um mehr als 4% Prozent pro Person und Übernachtung gesenkt

Weiter hatte sich TUI Cruises zum Ziel gesetzt, die CO2-Gesamtbelastung um 5 Prozent zu reduzieren. Dieses Ziel wurde jedoch verfehlt. Schuld daran sei der leicht gestiegene Treibstoffverbrauch. Ebenfalls negativ haben sich die längeren Strecken der Mein-Schiff-Flotte ausgewirkt. Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, wurde Anfang des Jahres Kooperation mit «United Against Waste» eingegangen. Denn die Reederei will die Lebensmittel-Abfälle an Bord weiter reduzieren.

Drucken