ZOE: Die «Siri» für Schiffsreisende

MSC Cruises präsentiert den sprachgesteuerten Kreuzfahrtassistenten, der auf fast alle Fragen rund um Ferien auf dem Wasser eine Antwort hat.

Siri an Land, ZOE auf See: MSC Cruises präsentiert den sprachgesteuerten Kreuzfahrtassistenten ZOE, der in Zusammenarbeit mit Harman und Samsung entwickelt wurde und auf künstlicher Intelligenz basiert. ZOE spricht sieben Sprachen und ist künftig in jeder Kabine des Schiffes verfügbar, wie das Unternehmen schreibt. ZOE könne «Hunderte von Fragen» über die Kreuzfahrt beantworten und Informationen über Services an Bord geben. Auch bei der Buchung von Dienstleistungen hilft der Assistent weiter.

ZOE wird auf der MSC Bellissima, die bald getauft wird, erstmals verwendet und dann auf jedem neuen Schiff verfügbar sein. So auch auf der MSC Grandiosa, die im November 2019 in Hamburg getauft wird, und der MSC Virtuosa, die 2020 in Dienst gestellt wird. Ziel solle es laut MSC nicht sein, den zwischenmenschlichen Kontakt zwischen Gästen und Crew zu ersetzen, sondern vielmehr den Passagieren die Flexibilität zu bieten, komfortabel direkt von der Kabine aus auf Informationen zugreifen zu können. (TI)

Drucken