Bangkok: Die «Moon Bar» von Banyan Tree in neuem Gewand

Die Bar im 61. Stock gehört zu den bekanntesten Rooftop-Bars weltweit.

Sie gehört zu den beliebtesten Treffpunkten der Expat-Szene in Bangkok und ist seit Jahren auch ein Touristenmagnet: Die Rooftop-Bar des Banyan Tree Hotels. Nun wurde die bekannte «Moon Bar» im 61. Stock renoviert und modernisiert. Neuer Mittelpunkt des Geschehens ist der blau beleuchtete Bartresen in Diamantenform, der zentral auf der Dachterrasse platziert von allen Seiten zugänglich ist. Eine weitere Novität ist der gläserne «Moon Walk». Auf dem mit Glas vertäfelten Aussichtspunkt läuft man der Nacht regelrecht entgegen und schwebt über den glitzernden Lichtern der Stadt.

Die Runderneuerung der Moon Bar soll nicht nur ihre internationale, sondern auch ihre branchenspezifische Reputation im Hotel- und Gastronomiebereich stärken. «Die Moon Bar ist zu einer Ikone des Bangkoker Nachtlebens gereift», erklärt General Managerin Nopparat Aumpa. «Es war an der Zeit, das Ambiente neu zu definieren und die Bar für Gäste, Locals und Expats noch ansprechender zu gestalten.»

Cocktails in 200 Metern Höhe

Die Moon Bar teilt sich gemeinsam mit dem Restaurant Vertigo die Dachterrasse des Banyan Tree Bangkok. Diente diese ursprünglich als Helikopterlandeplatz, schlürfen die Gäste heute in knapp 200 Metern Höhe unter freiem Himmel einen Cocktail bei einem atemberaubenden Blick auf die Skyline von Bangkok. Regelmässig findet sich die Moon Bar in den Lifestyle-Magazinen auf den vordersten Plätzen der besten Rooftop-Bars weltweit wieder. (ES)

Drucken