Eklat bei Engadin St. Moritz Tourismus

Gerhard Walter geht nach zweieinhalb Jahren.
Copyright: ESTM

Gerhard Walter hat seinen Job als CEO von Engadin St. Moritz Tourismus aufgegeben. «Zuletzt gab es unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung des Unternehmens», schreibt Walter in seinem Profil auf Linkedin. Der 55jährige Österreicher hatte das Amt als Vermarkter der Region erst im Mai 2017 als Nachfolger von Ariane Ehrat übernommen. In letzter Zeit seien seine Schwächen vermehrt zum Tragen gekommen, zitierte die «Sonntags Zeitung» Marcus Gschwend, Präsident der Vermarktungsorganisation. Walter hat gemäss dem Zeitungsbericht letztlich selber fristlos gekündigt und ist bereits weg. (TI)

 

Drucken