Jetzt ist der TWA Terminal am JFK ein Hotel

Im denkmalgeschützten Gebäude lebt das Design der 1960er Jahre auf.
© TWA Hotel/David Mitchell

Der Terminal der ehemals stolzen US-Airline TWA am New Yorker JFK-Airport ist jetzt ein Hotel. Eröffnet wurde es am Mittwoch von New Yorks Gouverneur Andrew M. Cuomo sowie Tyler Morse, CEO und Geschäftspartner von MCR und Morse Development . «Sie werden sich fühlen, als seien Sie ins Jahr 1962 zurückgereist», versprach Tyler Morse mit Blick auf die Gestaltung des Hotels, das im Stil der 1960er-Jahre eingerichtet ist. Dank den Uniformen, Gift Bags und dem servierten Essen, könne der Gast ein theaterähnliches Erlebnis erwarten.

Das Hotel befindet sich im 1962 erbauten Terminal der 2001 eingegangenen Fluggesellschaft Trans World Airlines, den der finnische Stararchitekten Eero Saarinen geplant hat. Für USD  265 Mio. wurde das stillgelegte Gebäuden in den letzten Jahren stilecht renoviert. Aus der ehemaligen Halle wurde die Lobby, die 512 Zimmer (ab USD 249 pro Nacht; manche davon mit Ausblick auf die Landebahn) sind seitlich angeordnet. Zum denkmalgeschützten Komplex gehört auch eine 930 Quadratmeter grosse Aussichtsplattform samt Infinity Pool. Total laden sechs Restaurants und acht Bars zum Verweilen ein, darunter auch das «Paris Café», das vom Star-Koch Jean-Georges Vongerichten geleitet wird. (TI)

Drucken