NTO-Schwund findet kein Ende

Jordan Tourism Board schliesst per 31. März seine Büros in Österreich, Frankreich und Dubai, evtl. ist sogar für alle Europa-Büros Schluss.

Nach zahlreichen Schliessungen in der Schweiz stehen nun auch die Fremdenverkehrsbüros in Deutschland und Österreich auf wackligen Füssen. Aktuelle Opfer sind die touristischen Vertretungen von Jordanien. Per 31. März 2017 ist Schluss in Österreich – hier war die Chefin Romana Weiss auch für die Schweiz zuständig −, Frankreich und Dubai. Gerüchteweise war zu hören, dass alle Büros in Europa schliessen sollen, also auch diejenigen in Deutschland, England, Spanien, Italien, Benelux und Skandinavien. Jordanien war bereits am Arabian Souk vom Dienstag in Zürich nicht mehr vertreten. Wie und ob es in anderer Form weitergehen wird, ist derzeit unklar.

Bereits Anfang Februar dieses Jahres war bekannt geworden, dass auch Ungarns Auslandsvertretungen geschlossen werden. Neben dem Büro in Berlin, das mit Leiterin Czillas Mezösi für die Schweiz zuständig war, betraf dies auch die Standorte in München und Frankfurt, die Vertretung in Wien war bereits früher geschlossen worden.

Damit verliert die Schweiz innert wenigen Wochen gleich zwei weitere Länderkontakte, die zwar von Deutschland bzw. Österreich aus agierten, aber hier durchaus präsent waren. Romana Weiss betreute die Schweiz seit fast zehn Jahren, Czillas Mezösi seit Juni 2013 – beide waren regelmässig in der Schweiz anzutreffen. Erst Ende letzten Jahres wurde zudem die touristische Vertretung von Marokko von Zürich nach Düsseldorf transferiert und Karim Harouchi ist neu anstelle von Nchirah Naciri für den hiesigen Markt zuständig.

Den umgekehrten Weg beschreitet die Enit, wie die «FVW» berichtet. Demnach eröffnet das Fremdenverkehrsamt Italien zum 1. April eine Vertretung in München, später soll auch in Berlin ein Büro hinzukommen, wo die Enit bereits einmal vertreten war. Die Schweiz wird zurzeit vom Enit-Büro in Frankfurt betreut, nachdem die Vertretung in Zürich Ende 2013 geschlossen worden war.

Drucken