«Nächster Halt Europapark»

Deutsche Bahn verstärkt das Angebot zu touristischen Zielen.
© Europa-Park

Mit dem Schnellzug bequem in den Europa-Park: für die bahnverliebten Schweizer ist dies ab Dezember möglich. Im Rahmen des Fahrplanwechsels 2021 verstärkt die Deutsche Bahn das Angebot im Fernverkehr auf den Hauptachsen. Auch touristische Ziele, wie der Europa-Park, werden berücksichtigt.

Am bisherigen Bahnhalt der Gemeinde Ringsheim halten ab dem 13. Dezember 2020 zweimal täglich Fernverkehrszüge und bieten so Gästen aus der Schweiz eine attraktive Alternative zur Anreise mit dem eigenen Auto. Ende 2021 erfolgt die Umbenennung des Bahnhalts Ringsheim in «Ringsheim/Europa-Park». Dies wurde an einer Medieninformation kommuniziert.

Von zahlreichen Bahnhöfen in der Schweiz geht es jetzt mit SBB/Railaway direkt an den Bahnhof mit dem neuen Namen Ringsheim/Europa-Park. Im Ticket inbegriffen ist die Busfahrt direkt zum Eingang des Europa-Park und Rulantica. Von Zürich oder Bern zum Europa-Park dauert es künftig gut zwei Stunden.

Der EuroCityExpress Frankfurt-Mailand hält ab dem 13. Dezember 2020 täglich in Ringsheim. Mit den direkten Zustiegsmöglichkeiten in Brig, Visp, Spiez, Thun, Bern, Olten und Basel SBB ist die Zugsanreise in das Freizeit Resort Europa-Park, Rulantica und Yullbe in Rust/Ringsheim aus der ganzen Schweiz bequem. Eine Rückfahrtmöglichkeit gibt es ebenfalls täglich. (TI)