Österreich gibt Einblick in den Winter

Die Frage «Wie wird der Winter in Österreich aussehen?» beantwortet das Land von fünf Standorten aus.
Die doppelte Victoria: Victoria Hochreiter spricht über das Salzburger Land und wird parallel dazu live übertragen.

Österreich schaut mit Zuversicht auf die anstehende Winter-Saison. Nachdem im Winter 2020/21 Ski-Pisten nur für Einheimische geöffnet hatten und nicht mal die Gastronomie Angebote aufsetzen durfte, soll es in diesem Winter anders laufen.

Lisa Weddig, CEO der Österreich Werbung, stellt auf der länderübergreifenden Pressekonferenz von Wien aus die Pläne für die Winterferien im Land vor. Dabei wird sie unterstützt von den Standorten Zürich, Prag, Hamburg und München, an denen jeweils ein Vertreter einer Tourismus-Region des Landes – Salzburger Land, Oberösterreich, Tirol oder das Burgenland – zu Wort kommt. Gesendet wird gebündelt von jedem Standort zu jedem Standort. «Das habe ich so auch noch nie gemacht», sagt Victoria Hochreiter die für Salzburger Land Tourismus am Standort Zürich spricht.

Lisa Weddig prophezeit eine vielversprechende Winter-Saison für Österreich.

Zentrale Fragestellung ist nach wie vor: Wie sicher kann man sich in den Winterferien fühlen? Dazu wurde ein Stufenplan in Österreich aufgesetzt, der für das ganze Land gelten soll. Sollte es in den Regionen jedoch Ausreisser geben, wird dort nachjustiert, klärt Lisa Weddig von Wien aus auf. Orientiert wird sich bei der Definition, welche Stufe gilt, an der Belegung der Betten auf Intensivstationen in den Krankenhäusern.

Stufe eins sieht bereits 3G in Seilbahnen, Hotels und Restaurants vor. Für Ungeimpfte heisst das, je nach Stufe wird eingeschränkt, welchen Test man vorlegen darf. Stufe eins erlaubt noch Selbsttests, die ab Stufe zwei nicht mehr vorgesehen sind. Für Stufe drei benötigt der ungeimpfte Gast einen PCR-Test. Für Kinder gilt im Land die Testpflicht ab einem Alter von 12 Jahren, in Wien ab 6 Jahren.

Après-Ski soll wieder stattfinden, allerdings benötigt man hierfür auf Stufe eins als Ungeimpfte/r auch schon einen PCR-Test. Bei Stufe zwei und drei ist der Zugang zum Après-Ski für ungeimpfte Personen generell nicht zugelassen: das 2G-Modell tritt in Kraft. Tests im Rahmen von 3G sollen bis März 2022 kostenlos bleiben.

Diesen Winter ins Salzburger Land
Victoria Hochreiter und Gernot Hörwertner von Salzburger Land Tourismus.

Über Ferien in und um Salzburg berichten Victoria Hochreiter und Gernot Hörwertner von Salzburger Land Tourismus.

Das Highlight für die beiden ist die Mozartwoche, die von 27. Januar bis 6. Februar 2022 stattfinden wird. Intendant wird Rolando Villazón sein, der die Musik Mozarts (neu) interpretieren lässt. In der Zeit werden mehr als 60 Veranstaltungen stattfinden.

Weiterhin lädt Salzburg und seine Altstadt Besucherinnen und Besucher zum Verweilen ein. Vor allem der Adventsmarkt, regional auch Christkindlmarkt genannt, zieht jedes Jahr viele Gäste an. In 2021 findet dieser vom 18. November bis 26. Dezember statt. Auch hier soll 3G gelten. Für Gernot Hörwertner ist der schönste und authentischste Markt zudem im Grossarltal zu finden. Auf dem ‚Salzburger Bergadvent‘, der jedes Adventswochenende stattfindet, könne man die Traditionen der Region vor einer Bergkulisse geniessen.

Ebenfalls in der Vorweihnachtszeit findet das 20. Winterfest statt, das von dem gebürtigen Schweizer Seiltänzer David Dimitri geleitet wird. Das Festival für zeitgenössischen Zirkus findet im Volksgarten in Salzburg vom 9. Dezember 2021 bis 8. Januar 2022 statt.

(Luisa Schmidt)