Deutschland-Flüge nur noch mit «Entenschnabel» möglich

LH Group mit FFP2-Maskenpflicht auf Flügen von und nach Deutschland.
©Pixabay

Die Airlines der Lufthansa Group führen auf ihren Flügen von und nach Deutschland eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Schutzmaske ein. Aus der Schweiz betroffen sind damit sowohl die Flüge von Lufthansa selber als auch der Schweizer Tochter Swiss. Diese oft «Entenschnabel» genannten Masken schützen nicht nur die Anderen, sondern auch den Träger selber.

Die Regelung tritt am 1. Februar in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt sind Passagiere dazu verpflichtet, während des Boardings, des Fluges und beim Verlassen des Flugzeuges entweder eine OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise Maske mit dem Standard KN95/N95 zu tragen.

Alltagsmasken, wie sie seit Mai 2020 schon vorgeschrieben waren, sind dann nicht mehr erlaubt. Inzwischen hat Deutschland die Maskentragpflicht verschärft und schreibt das Tragen von zertifizierten Masken unter anderem im öV zwingend vor. (TI)