Ein frischer Wind für die Romandie am TTW Montreux

Die 45. Ausgabe des Travel Trade Workshop (TTW) Romandie findet neu am 28. und 29. Oktober 2020 statt.
©Armin Grässl

Anders als in anderen Wirtschaftssektoren sind und bleiben die Menschen das Herz der globalen Tourismusindustrie. Persönliche Beziehungen sind unersetzlich, sie festigen das Vertrauen und den fachlichen Austausch, wie alle Beteiligten in der Reisebranche immer wieder betonen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Foren und Events die Plattformen für Begegnungen aller Akteure der Reisebranche zu schaffen. Auch in schwierigen Zeiten.

Gerade deshalb wurde der Travel Trade Workshop TTW 2020 in Montreux auf Mittwoch, den 28. und Donnerstag, den 29. Oktober verschoben. Bis dann sollten Veranstaltungen dieser Art mit den nötigen Sicherheitsmassnahmen wieder stattfinden dürfen – und die ganze Schweizer Reisebranche wird sich endlich wieder treffen können, um zusammen nach Wegen aus dieser schwierigen Zeit zu suchen und die Zeit nach Corona zu gestalten.

«Diese neuen Daten erscheinen in der Tat vernünftig. Wir sind weiterhin sehr darauf bedacht, unsere Branche zu unterstützen, sobald der Aufschwung da ist, und wir freuen uns, zum Erfolg dieser Veranstaltung beizutragen, auch wenn das Umfeld für den Tourismus schwierig bleiben wird», kommentieren Yves-Daniel Viredaz und Nicolas Simonin, Leiter Marketing & Business Development und Leiter Tourismus/Verkehrsentwicklung am Flughafen Genf.

Im Musik- und Kongresszentrum von Montreux wird der TTW 2020 die Stärken früherer Ausgaben aufgreifen, insbesondere den Asien-Workshop am Mittwochmorgen und einen zweiten Workshop, der auf den Donnerstag gelegt wird und voraussichtlich e ebenfalls Überseedestinationen gewidmet sein wird. An den Nachmittagen werden das vom Flughafen Genf unterstützte Programm Envol Destinations sowie die Focus-Sitzungen zu aktuellen Themen stattfinden. Fortgesetzt wird auch das Traineeprogramm für die Westschweizer Lernenden in der Reisebranche.

Bereits mehr als 25 Aussteller haben ihre Präsenz angekündigt, und auch die Online-Fluggesellschaften in Genf haben Unterlagen erhalten, die es ihnen ermöglichen, das übliche Sonderangebot des Flughafens in Zusammenarbeit mit TTW Management zu nutzen. Viele der angekündigten Aussteller begrüssen die Verschiebung des TTW auf Ende Oktober als den richtigen Zeitpunkt, zu dem sich die Akteure der Branche wieder treffen sollen. (TI)

Drucken