Travel Local verstärkt Präsenz im DACH-Markt

Travel Local, eine Plattform für massgeschneiderte Reisen, will den DACH – Markt verstärkt anvisieren.
Kerala, Südindien ©TravelLocal

Travel Local entstand 2021 aus dem Zusammenschluss der Plattform Travel Local und der deutschen Plattform Trip.me und bezeichnet sich als führende Plattform für massgeschneiderte Reisen.

Der Ansatz, den Travel Local selbst als ‘innovativ’ bezeichnet, besteht darin, Reisende direkt mit lokalen Reiseexpert*innen zu verbinden. Nun gibt Travel Local den Markteintritt in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt.

«Deutschland ist in unserer Unternehmens-DNA verankert. Zudem sind deutschsprachige
Reisende sehr anspruchsvoll und wünschen sich die Qualität und Vielfalt, die unsere
lokalen Partneragenturen bieten», sagt Huw Owen, Mitbegründer von Travel Local. «Es gibt eine starke Bereitschaft, effiziente Online-Tools zu nutzen, um das Erstellen und Buchen einer Reise zum Vergnügen zu machen, anstatt zu einer lästigen Aufgabe.»

Weltweit Reisen mit Expert*innen vor Ort

Travel Local unterscheidet sich von traditionellen Reiseanbietern durch seine Plattform, die es ermöglicht, Reiserouten vollständig zu personalisieren und dabei die Kenntnisse lokalen Einheimischen zu nutzen.

Dies garantiere nicht nur authentische Erlebnisse, sondern fördere auch nachhaltigen Tourismus. Die Expansion in die DACH-Region wird durch eine Reihe von Initiativen begleitet, darunter Partnerschaften mit lokalen Tourismusbehörden und Klimaschutzorganisationen wie ClimateCare, um alle Reisen komplett CO²-neutral zu gestalten.

Im Trend: Kolumbien, Sri Lanka, Namibia und Südafrika

«Zu dieser Jahreszeit – wo es oft kalt und dunkel ist – träumt fast jeder von Sonne und
Wärme. Wir erhalten momentan viele Anfragen aus dem DACH-Markt für Costa Rica und
Sri Lanka», erläutert Huw Owen.

«Im letzten Jahr haben wir einen starken Anstieg der Anfragen für Kolumbien (51%), Brasilien (21%) und Costa Rica (17%) verzeichnet. Dank einem steigenden Interesse an der Natur- und Tierwelt, ist die Nachfrage nach Südafrika auch um 68% in den letzten 12 Monaten gestiegen. Namibia ist und bleibt ein dauerhafter Favorit.»

Travel Local bietet ein Portfolio von 40 Reisezielen weltweit an, darunter Argentinien, Sri
Lanka, Ägypten, Vietnam, Südafrika und Usbekistan. Über 50’000 Reisende haben bereits
über die Travel Local-Website gebucht und damit die indirekte Beschäftigung von über
1200 Einheimischen weltweit gefördert. (TI)