Erste Jugendherberge auf Sansibar dank Schweizer Unterstützung

Das Haus verfügt über 34 Zimmer mit insgesamt 140 Betten.
Sansibar_Youth_Hostel

Das Haus verfügt über 34 Zimmer (12-Bett-, 6-Bett- und 2-Bett-Zimmer) mit insgesamt 140 Betten. Die Rede ist von der ersten Jugendherberge auf Sansibar überhaupt. Sie hat kürzlich eröffnet.  Das Spezielle daran: Die Jugendherberge ist Bestandteil einer Initiative des Schweizer Vereins «Les Collégiens Akadiens et leurs Amis Africains» (CAAA), der auf Sansibar für einen besseren Zugang zu Bildung kämpft. Massgeblich an der Umsetzung beteiligt waren dabei die Schweizer Jugendherbergen (SJH), die ihr Wissen bis in den indischen Ozean exportierten.

Das Gebäude selbst verfügt hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit rundum über Schweizer Standards. Durchgeführt wurde der Bau – unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und der Stärkung der einheimischen Wirtschaft – ausschliesslich von Einwohnern Sansibars und mit möglichst lokalen Materialien. Aus demselben Grund stehen auf dem Menü in erster Linie regionale Produkte wie zum Beispiel fangfrischer Fisch oder Früchte.

«Wir freuen uns sehr, dass wir zur Umsetzung dieses beeindruckenden und sehr nachhaltigen Projektes beitragen konnten», resümiert Fredi Gmür, CEO der SJH, das Engagement des Schweizer Vereines auf Sansibar. Nach eineinhalb Jahren Bauphase hat die Jugendherberge im Südosten der Insel Sansibar ihren Betrieb aufgenommen. Die SJH waren, gemeinsam mit der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus (SSST), von Anfang an als Partner in die Planung, den Bau, die Qualitätssicherung, die finanzielle Planung und schliesslich auch die Umsetzung involviert.

Drucken