Expo Dubai soll auf 2021 verschoben werden

Definitiver Entscheid fällt im Juni.
©Expo Dubai 2020

Die Organisatoren der Expo 2020 Dubai haben den Vorschlag unterstützt, die Veranstaltung wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr zu verschieben. Die Ankündigung erfolgte am Montag nach einem Treffen zwischen Beamten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und ausländischen Ländern, die an der fast sechsmonatigen Veranstaltung teilnehmen, die im Oktober beginnen sollte.

«Viele Länder sind von Covid-19 erheblich betroffen und haben daher die Notwendigkeit geäussert, die Eröffnung der Expo 2020 Dubai um ein Jahr zu verschieben, um diese Herausforderung zu bewältigen», sagte der Generaldirektor der Expo 2020 Dubai Reem al-Hashimy laut verschiedenen arabischen Medien. Diese zitieren auch Dimitri S. Kerkentzes, den Generalsekretär des Bureau International des Expositions, das die Messe 2014 an Dubai vergeben hatte, mit den Worten, dass die Empfehlung unter den gegebenen Umständen «willkommen» sei.

Die endgültige Entscheidung wird im Juni von den Mitgliedsstaaten des in Paris ansässigen Bureau International des Expositions getroffen. Zur Expo Dubai 2020, die am 20. Oktober für sechs Monate offen sein sollte, wurden rund 11 Millionen Besucher in 192 Länderpavillons erwartet. (TI)

Drucken