Feedback: «Schweizer müssen auf Tahiti Zolldeklaration ausfüllen»

TRAVEL INSIDE Leser Thomas Fehr berichtet von neuen Restriktionen für Schweizer Touristen auf Tahiti.

Thomas Fehr, Pacific Holidays (Europe)

Thomas Fehr

«Hier einige Eindrücke von meiner Ankunft in Papeete/Tahiti. Ich könnte mir vorstellen, dass dies für den einen oder anderen Leser von TRAVEL INSIDE von Interesse sein könnte.

Angesichts der neu aufgelegten Restriktionen für Schweizer Touristen muss man sich fragen, ob Französisch-Polynesien den Schweizern überdrüssig ist.

Wie jedes Jahr, bin ich auch im Februar 2024 nach Tahiti geflogen um meine tahitianische Familie zu besuchen. Bis anhin war es so, dass wir bei der Einreisekontrolle wie EU-Länder behandelt wurden.

Das heisst, kein Ausfüllen der Zolldeklaration und in der so bezeichneten Kolonne EU und Schweiz (!) anstehen. Letzteres eine grosse Hilfe, wenn man von Amerika oder Neuseeland ankommt.

Das ist leider nicht mehr der Fall.

Obschon es auf der Zolldeklaration klar vermerkt ist, dass Schweizer Bürger diese nicht ausfüllen müssen, wird man an der Passkontrolle zurückgeschickt, um die Deklaration auszufüllen. Also wieder hintenanstehen.

Zudem wird neu auch kontrolliert, ob man ein Rückflugticket hat. Wenn man jetzt noch denkt, die Kontrolleure seine freundlich wie die überwiegende Mehrzahl der Bevölkerung, wird man noch einmal enttäuscht; Arroganz und Sturheit empfängt den Touristen im Südseeparadies. Einfach nur schade.»