Genève Aéroport mit mehr Umsatz und weniger Gewinn

Der zweitgrösste Schweizer Flughafen sieht sich trotzdem finanziell gut aufgestellt.

Der Genfer Flughafen attestiert sich eine solide Finanzlage und «angesichts des langsameren Wachstums des Passagierverkehrs im Jahr 2019» eine gute Widerstandsfähigkeit. Zu den Auswirkungen der aktuellen Coronavirus-Krise und deren Folgen für das laufende Geschäftsjahr 2020 äussert sich der zweitgrösste Flughafen der Schweiz nicht in seiner Mitteilung zu seinen Finanzergebnissen 2019.

Genève Aéroport schliesst das Geschäftsjahr 2019 mit einem Reingewinn von CHF 84,1 Mio. ab, was einem Rückgang von 1,2% gegenüber 2018 (CHF 85,1 Mio.) entspricht. Der Umsatz liegt bei CHF 493,9 Mio., 0,8% mehr als 2018. Die Investitionen erreichen ein Rekordniveau von CHF 249,8 Mio., +65% gegenüber 2018. Dies ist insbesondere auf das Projekt des Ostflügels zurückzuführen, das in die letzte Bauphase eingetreten ist, sowie auf das Voranschreiten des künftigen Gepäcksortierzentrums.

Die Zahl der Passagiere stieg um 1,4% (17’926’625 Passagiere im Jahr 2019), während die Gesamtzahl der Landungen und Starts um 0,6% auf 186’043 Bewegungen zurückging. Die Anzahl grösserer Flugzeuge und eine höhere Auslastung erklären dieses bereits 2018 beobachtete Phänomen. Im Jahr 2019 ging die Zahl der Bewegungen zwischen 22:00 und 06:00 Uhr im Vergleich zu 2018 um 5,2% zurück.

Im Jahr 2019 wurden in Genf 149 Destinationen (121 europäische und 28 interkontinentale) von 57 Fluggesellschaften angeflogen. Die fünf beliebtesten Städte bleiben London, Paris und Amsterdam, gefolgt von Porto und Barcelona. Gemessen am Marktanteil (Anzahl der Passagiere) sind die fünf ersten Plätze von Easyjet (44,8%), Swiss (14%), British Airways (5%), Air France (4,1%) und KLM (2,5%) belegt.

Genève Aéroport beschäftigt 1069,7 Vollzeitäquivalente (+53,9 VZÄ im Jahr 2019). Der Genfer Airport führt die Hälfte seines Gewinns an den Staat Genf ab. In den letzten fünf Jahren hat die autonome öffentliche Einrichtung CHF 204 Mio. abgeliefert. Der zweitgrösste Schweizer Flughafen feiert dieses Jahr sein 100jähriges Bestehen. (TI)

Drucken