Dem Phänomen Luxus auf der Spur

Ein neues Handbuch bietet Orientierungshilfe sowohl für Führungskräfte als auch für Tourismusstudenten.

Das Wort «Luxus» wird im Tourismus oft inflationär und falsch verwendet – gerade im Bereich Kreuzfahrten. Was heisst denn nun aber beispielsweise Luxus auf hoher See? Eingehende Antworten darauf liefert das kürzlich erschienene Handbuch «Grundlagen und neue Perspektiven des Luxustourismus».

Die Trends im Fokus

Das Buch überträgt Erkenntnisse aus der Luxusindustrie auf den Tourismus und wartet mit zahlreichen weiteren Best Practice-Beispielen für im Tourismus und der Reiseindustrie tätige Unternehmen auf. Es richtet sich somit sowohl an Laien als auch an Praktiker.
Das Phänomen des Luxustourismus wird dabei aus vielen Perspektiven wie Kundenverhalten, Paradigmenwechsel, Markttrends, etc. betrachtet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Trends, die den Luxusmarkt in Zukunft prägen werden, aber auch auf konkreten Massnahmenempfehlungen für Luxusanbieter. Als Herausgeber/Autoren fungieren Experten aus dem Umfeld des ITB Berlin Kongresses, die grundlegende Analysen und Informationen zu aktuellen Luxustrends und Diskussionen liefern:
• Entwicklung der Makroumwelt des Tourismusmarktes
• Analyse des Phänomens Luxus
• Verhaltenswissenschaftliche Erklärungen des Luxuskonsums
• Marketingmanagement von Luxusanbietern
• Luxus und Tourismusangebot
• Luxusrelevanz ausgewählter Megatrends im Tourismus
• Analyse und Zukunftsperspektiven von Luxusmerkmalen

«Leading Edge»-Beispiele und Case Studies aus dem Bereich des Tourismusmarktes runden
dieses Werk ab und machen es zu einer Orientierungshilfe für Praktiker und Führungskräfte, Mitarbeiter von Reiseveranstaltern, Studierende und Auszubildende in der Tourismusbranche, denen es als Grundlage für Tourismusentwicklungen und Strategiekonzepte dienen soll. Das Luxushandbuch ist bei Springer Fachmedien Wiesbaden auf Deutsch erhältlich, die englische Ausgabe wird zur ITB Berlin 2020 erscheinen. (TI)

Drucken