Erstes Orient-Express-Hotel kommt nach Bangkok

Im berühmten King Power Mahanakhon-Hochhaus entstehen 154 Hotelzimmer.

Die Accor Hotels wollen bekanntermassen mit der Marke Orient Express in den Hotelmarkt einsteigen. Das weltweit erste Orient Express Hotel soll nun Ende 2019 im King Power Mahanakhon-Hochhaus in Bangkok Einzug halten. «Als eines der exklusivsten Reiseerlebnisse der Welt in die Geschichte eingegangen, markiert dieser Schritt den Anbruch einer neuen Ära für die Marke, die eine Sammlung exklusiver Häuser umfassen soll, umweht von einem Hauch Tradition, Mythos und Abenteuer», wirbt Accor.

Das Orient Express Mahanakhon Bangkok soll neben 154 Zimmern, darunter neun Suiten und zwei Penthäuser, über zwei Signature-Restaurants und einen grossen Wellnessbereich verfügen. Für das Interieur des Hotels zeichnet der Designer Tristan Auer verantwortlich: Die typischen Art-Déco-Elemente und Blumenornamente der Orient Express-Waggons wurden neu interpretiert und verbinden nun die Grandesse vergangener Tage mit dem modernen Design des King Power Mahanakhon.

Das King Power Mahanakhon-Hochhaus (Bild unten) in Bangkok ist derzeit das höchste Gebäude der thailändischen Hauptstadt und bietet mit dem Mahanakhon Sky Walk sowie einem Dachterrassen-Restaurant und einer Bar spektakuläre Ausblicke auf die City.

Eisenbahnwaggons als Eventlocation

Accor Hotels und die SNCF-Gruppe hatten 2017 eine strategische Partnerschaft geschlossen zur Entwicklung der Orient Express Hotels, nachdem Accor einen 50-Prozent-Anteil am Aktienkapital der Marke erworben hatte. SNCF bleibt Eigentümer der sieben originalen Orient-Express-Eisenbahnwagen. Diese wurden restauriert und dienen nun als Event-Location. Veranstaltungen werden dabei in Zusammenarbeit mit Potel & Chabot organisiert. (TI)

Das King Power Mahanakhon-Hochhaus in Bangkok:

© Flickr/Kyle Hasegawa

Drucken