Hapimags Ferienwohnungen mit Rekordbelegung 2018

Der Schweizer Ferienwohnrechte-Anbieter konnte im vergangenen Jahr die Umsätze um neun Prozent erhöhen.

Erstmals in der 55-jährigen Geschichte des Ferienwohnrechte-Anbieters Hapimag sei das Total der beherbergten Gäste im Jahr 2018 auf 415’000 gestiegen, heisst es in einer Medienmitteilung. Das entspricht einer Zunahme von mehr als 8% gegenüber dem Vorjahr. Die durchschnittliche Belegung stieg auf 72,4% (Vorjahr: 71,8%). Der Umsatz aus den Resorts stieg zudem um rund 9%, teilt das Unternehmen mit. Die Gästezufriedenheit sei weiterhin auf hohem Niveau (rund 84%). 20 Hapimag-Resorts seien zudem von der Bewertungsplattform Holiday Check mit einem Award ausgezeichnet worden, neun davon mit einem Gold Award. Zu den Gästelieblingen gehören unter anderem die Hapimag Resorts in Marbella (Spanien), Pentolina (Italien) und Ascona (Tessin).

Rückblick des CEO

Hassan Kadbi, CEO der Hapimag AG der in Baar ansässigen Schweizer Firma, kommentiert das vergangene Jahr wie folgt: «2018 war für die Hapimag ein ereignisreiches Jahr. Wir haben ein neues Resort in Cavallino-Treporti eröffnet, grössere Renovierungsprojekte abgeschlossen und intensiv an der Verbesserung unserer Servicequalität gearbeitet. Nun sehen wir das Ergebnis: Mehr Gäste, mehr Umsatz und eine hohe Gästezufriedenheit. Das macht uns stolz.» (TI)

Drucken