Kempinski öffnet alle Hotels in China

Die Hotels müssen sich genauestens an einen 70-seitigen Leitfaden halten.

Nach ersten Anzeichen einer Erholung und einer Lockerung der Sperren nach der Ausbreitung des Coronavirus in China hat Kempinski Hotels alle Hotels im Land wieder geöffnet. Um den Gästen und Mitarbeitern Sicherheit und Wohlbefinden zu gewährleisten, wurden neue strenge Sicherheits- und Hygieneverfahren eingeführt, die den lokalen Regierungsbehörden und den WHO-Richtlinien entsprechen. Darüber hinaus wurden innovative Dienstleistungen als Geschäftserweiterung und Gästeerlebnis eingeführt.

«Unsere Hotels in China haben in den vergangenen Wochen und Monaten grosse Arbeit geleistet, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten, und wir halten uns eng an die Empfehlungen der globalen und lokalen Gesundheitsbehörden, einschliesslich der WHO und der Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Die Menschen hier suchen nicht mehr nach dem besten Hotel, dem grossartigsten Abendessen oder dem niedrigsten Preis, sondern nach dem sichersten Erlebnis», sagt Michael Henssler, Chief Operating Officer Asien und Mitglied des Vorstands der Kempinski Hotels.

Reisen sei keine Frage des Preises, sondern eine Frage der Sicherheit, sagt er weiter. Kempinski konzentriere sich auf sichtbare Hygiene, und habe daher vor kurzem den Kempinski White Glove Service ins Leben gerufen. Die Hotels müssen sich genauestens an einen 70-seitigen Leitfaden halten, der alle Abteilungen betrifft. Die Regeln beziehen sich auf die Ankunft der Gäste, die Einrichtung der öffentlichen Bereiche, Restaurants und Bars und das Housekeeping.

Zu den Massnahmen gehören in China unter anderem auch obligatorische Temperaturkontrollen für jeden, der ein Hotel betritt, das Aushängen von Gesundheitszeugnissen in öffentlichen Bereichen, die tägliche Luftreinigung in den Restaurants, das strenge Einhalten der Vorschriften im Umgang mit Lebensmitteln, die häufige Desinfektion aller Geräte, die Einhaltung der örtlichen Gesetze zum Social Distancing sowie kostenlose Desinfektionsmittel und Masken für Gäste und Mitarbeiter. (TI)

Drucken