Mehr Übernachtungen auf den Balearen

Hotels noch besser ausgelastet.
Die Übernachtungszahlen auf den Balearen haben stark zugenommen.

Allen Unkenrufen zum Trotz hatten die Balearen diesen Sommer mehr Übernachtungen als im Vorjahr. Laut der Bettenbank Hotelbeds lag das Plus bei über 30% in den letzten acht Wochen.

Dieses Wachstum beruhe in erster Linie auf der Zunahme  der Reservierungen von hochwertigen B2B-Kunden für Hoteliers wie Einzelreisebüros, traditionelle Reiseveranstalter und Fluggesellschaften. Deren Reisende stornieren weniger, buchen weiter im Voraus, geben im Reiseziel mehr aus und kehren häufiger zurück. Obwohl der Hauptquellmarkt für das Unternehmen Grossbritannien ist, gefolgt von Spanien, verzeichneten sie im deutschen Markt, im Vergleich zum Vorjahr, eine Steigerung von über 50%.

Deutschland ist im Gegensatz zur Erfahrung der wichtigste Wachstumstreiber für das Unternehmen auf den Balearen. Ebenfalls mehr deutlich mehr Gäste stammen aus Holland, Frankreich, Italien und der Schweiz. Insgesamt hat Hotelbeds in diesem Sommer B2B-Kunden aus mehr als 100 Quellmärkten auf die Balearen gelockt.

Derzeit verzeichnet Hotelbeds auch für 2020 steigende Umsätze, insbesondere aus traditionellen Quellmärkten wie Grossbritannien und Deutschland. Hotelbeds nutzt diese Dynamik und konzentriert seine Bemühungen darauf, mehr Unterkünfte zu buchen, um Hoteliers auf den Inseln zu unterstützen, ihre Zimmer für das nächste Jahr zu füllen. (TI)

Drucken