Meliá eröffnet ihr zweites Hotel in Kolumbien

Das All-inclusive und Adults-only Hotel liegt 15 Minuten von Cartagena entfernt.
©ES

Dass Kolumbien im Trend liegt, ist hinlänglich bekannt. Nun reagiert auch die spanische Hotelkette Meliá auf den Boom und eröffnet bereits ihr zweites Hotel im Land zwischen Atlantik und Karibik. Meliá besitzt bereits ein Hotel in der zweitgrössten Metropole Kolumbiens, Medellín.

Das All-inclusive und Adults-only Meliá Cartagena Karmairí liegt am Strand Manzanillo Del Mar und ist nur 15 Minuten vom Touristen-Hotspot  Cartagena De Indias entfernt. Das Meliá Cartagena Karmairí bietet seinen Gästen nicht nur karibischen Strandferien, sondern auch die Möglichkeit, den historischen und kolonialen Charme der kolumbianischen Stadt zu erkunden. «Das Hotel ist eine Oase für Wohlbefinden und Erholung und somit ideal für Reisende, die Harmonie für Körper und Geist suchen», so die Hotelkette in einer Mitteilung.

Das All-Inclusive-Hotel hat über 147 Gästezimmer. In Bezug auf Kulinarik bietet das Hotel drei Restaurants mit unterschiedlichen Konzepten; das Merkado Restaurant, das exklusive The Level Fish House sowie das Terraza Elixyr, welches täglich von 10:00 bis 1:00 Uhr nachts geöffnet ist. Zudem verfügt das Meliá Cartagena Karmairí über eine Poolbar und ein Spa. On Kürze wird der exklusive Breeza Beach Club des Hotels eröffnet, hier können direkt am Strand Drinks und Tapas genossen werden.

Drucken