Meliá Hotels International eröffnet erstes Hotel in Thailand

Das Fünf-Sterne-Hotel Meliá Koh Samui verfügt über einen Lagunen-Pool.

Die führende spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International feierte zusammen mit dem Eigentümer Asset World Corporation die Eröffnung des Fünf-Sterne-Hauses Meliá Koh Samui. Das Resort, gelegen in atemberaubender Strandkulisse, verfügt über einen Lagunen-Pool und über Zimmer, die von traditionellem thailändischen, nautischen Design inspiriert sind.

Das Meliá Koh Samui ist das erste Hotel, das in Thailand unter der Marke Meliá Hotels & Resorts eröffnet wurde. Neben Koh Samui wird Meliá Hotels International in Partnerschaft mit der Asset World Corporation (TCC Gruppe) drei weitere Hotels in wichtigen Destinationen in Thailand eröffnen, darunter Bangkok und Chiang Mai.

«Heute ist ein bahnbrechender Tag für Meliá Hotels International,» so Herr Gabriel Escarrer, Executive Vice Chairman und CEO von Meliá Hotels International, «da wir unsere erste Hoteleröffnung in Thailand feiern, einem aussergewöhnlichen Land und einem strategischen Markt für eine globale Resortmarke wie die unsere. Nach mehr als 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in Asien haben wir 2015 ein strategisches Abkommen mit der Asset World Corporation unterzeichnet, um unsere Expansion in Thailand zu beginnen und unseren Traum zu verwirklichen, uns in diesem Land zusammen mit einem wichtigen lokalen Partner zu etablieren und zu wachsen; einem Partner, der unsere starke Service- und Gastlichkeitsphilosophie versteht und teilt, ein grundlegender Faktor für die Sicherstellung der Qualität, des Rufs und der Nachhaltigkeit, die wir uns für das neue Meliá Koh Samui wünschen.»

Nach der Eröffnung des Meliá Koh Samui hat Meliá Hotels International weitere fünf Häuser in Thailand in der Pipeline. Ausserhalb Thailands expandiert Meliá Hotels International in der gesamten Region und verfügt über insgesamt 51 Häuser im asiatisch-pazifischen Raum, die in den nächsten Jahren eröffnet werden sollen. (TI)

Drucken