Prizeotel gehört nun zu hundert Prozent Radisson

Anfang 2020 gehen in der Folge alle Hotels und der Markenname an die Radisson Group über.

Die Radisson Group hat Prizeotel komplett übernommen, wie «hospitalityinside.com» berichtet. Per 4. Oktober habe die Gruppe ihre Option aus dem Vertrag von 2016 gezogen und die restlichen 51% an der Prize Holding GmbH gekauft. Anfang 2020 gehen in der Folge alle Hotels und der Markenname Prizeotel an die Radisson Group über. Diese wurde aber inzwischen selbst übernommen und gehört zu den chinesischen Jin Jiang Hotels.

Am 1. Oktober erst wurde gemäss der Pressemitteilung von Prizeotel das zwanzigste Hotel in Berlin angekündigt. Weitere Hotelprojekte wurden angekündigt. Marco Nussbaum, Gründer und CEO von Prizeotel, sagte stolz. «Mit den dann 20 Häusern werden wir schätzungsweise einen Netto-Umsatz von über EUR 100 Mio. machen und damit den Ausbau der Marke konsequent weiter vorantreiben».

Radisson sichere sich über Prizeotel gleich 20 Standorte, schreibt «hospitalityinside.com». Ob dieses unter demselben Markennamen geführt werde, sei noch unklar. Prizeotel habe sich noch nicht offiziell zur Übernahme geäussert. (TI)

Drucken