Schweizer Investoren kaufen Aldiana

LMEY Investments AG übernimmt 100% der CTI Cleo Touristik International GmbH, der deutschen Holding der Aldiana-Gruppe.
Aldiana Zypern

Die auf Investitionen und Entwicklung von touristischen Immobilien spezialisierte LMEY Investments AG, ein Schweizer Ableger der holländischen LMEY Investments, kauft die Aldiana-Gruppe. LMEY übernimmt 100% der CTI Cleo Touristik International GmbH, der deutschen Holding von Aldiana. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Aldiana-Gruppe mit Sitz im deutschen Oberursel ist Reiseveranstalter und Hotelbetreiber von zehn Club-Anlagen in Spanien, Griechenland, Zypern, Türkei, Tunesien und in Österreich. Zudem plant die in der Schweiz ansässige Investorengruppe den Kauf des Aldiana Salzkammerguts sowie der Grimmingtherme, deren Betrieb von Aldiana fortgeführt wird. Das Ziel von LMEY und Aldiana sei, die Expansion voranzutreiben und bestehende Clubs zu renovieren, so Max-Peter Droll, Geschäftsführer der Aldiana GmbH. Interessant ist, dass die LMEY Investments bereits Eigentümerin der Liegenschaften der Robinson Clubs in Vulpera und Arosa (Marke der TUI) sind. Der Robinson Club Schweizerhof Vulpera wird Ende der Wintersaison geschlossen und soll in Ferienwohnungen mit Serviceleistungen umgebaut werden.

Die Marke Aldiana wiederum wurde 1973 mit der Eröffnung der ersten Anlage im Senegal als Konkurrenzangebot der NUR Touristic (heute: Thomas Cook Group) zum französischen Anbieter Club Med gegründet. Bis 2005 gehörte Aldiana zu 100% zum Thomas-Cook-Konzern. Im September 2005 gingen dann 75,1% der Aldiana GmbH an die Grupo Santana Cazorla, im Oktober 2012 auch noch die restlichen Anteile. Im Oktober 2013 übernahm Jürgen Marbach, Gesellschafter der MIC-Marbach-Group, 100% der Aldiana GmbH von der Grupo Santana Cazorla. Bereits im September 2014 wechselte die Eigentümerschaft erneut: Alle Anteile wurden von der CTI Cleo Touristik International GmbH mit Sitz in Frankfurt am Mai, ein Unternehmen der ägyptischen Group Cleopatra, übernommen. Diese verkauft nun an die LMEY Investments AG.

Drucken