Matt Huwiler steigt bei Falk Travel ein

Falk Travel übernimmt die Mehrheit an Spica Travel und hat sein Angebot an Flugreisen deutlich ausgebaut.
Matthias Huwiler / zVg

Falk Travel steigt mit Spica Travel in den Flugreisemarkt ein, und Matthias Huwiler – ex Managing Director FTI Group in Dietlikon – ist neuer Präsident des Verwaltungsrats.

Damit steigt ‘Huwi’ bei Falk Travel ein, wie TRAVEL INSIDE bereits bei seinem FTI-Abgang vermutete. Er folgt seinem Mentor Dietmar Gunz, der seinerseits per Januar 2024 bei Falk Travel AG 37% der Anteile an der Falkensteiner-Tochter Traveleague übernommen. Dies zusammen mit Erich Falkensteiner (Falkensteiner Gruppe) und Alexej Boiko (ETS International Nürnberg).

Yasemin Akladious, Spica Travel Geschäftsführerin

Bei Spica Travel sorgt Geschäftsführerin Yasemin Akladious mit ihrem Team künftig für ein breites Angebot an Flugpauschalreisen unter dem Dach der Falk Travel AG. Unter dem Kürzel SIT sind die Flugreisen bereits jetzt in den Vertriebssystemen Amadeus Tour Market (Bistro), Sabre Vacations, Schmetterling Neo, Traffics und Bewotec Myjack buchbar. Die Anbindung an Travelport CETS sei in Vorbereitung, teilt das Unternehmen mit.

Zum Portfolio von Spica Travel zählen aktuell die Türkei, Ägypten, Griechenland, Italien, Malta, Marokko, Kroatien, Tunesien sowie die Kanarischen und Balearischen Inseln. Neben klassischen Flugpauschalreisen bietet Spica Travel auch Nilkreuzfahrten an. Weitere Ziele sind in Vorbereitung.

Neue Potenziale für die Provisionsstaffeln von Falk Travel

Ab sofort zählen Spica-Buchungen zu den Umsätzen von Falk Travel. Es gelten die Agenturverträge von Falk Travel und die jüngst vorgestellten Vertriebskonditionen, die für das kommende Touristikjahr 2024/25 eine Vergütung bis zu 12% (ab 300’000 EUR Jahresumsatz pro Büro) versprechen.

Aktuell gibt es 10% Provision sowie 2% Zusatzprovision auf Falkensteiner Hotels. Dieser Bonus kommt auch im kommenden Touristikjahr hinzu.

Die Provisions-Staffeln bleiben auch mit Spica Travel unverändert, so dass Agenturpartner künftig deutlich schneller eine höhere Vergütung erhalten können. «Damit unterstreichen
wir den Reisebüro-freundlichen Ansatz von Falk Travel. Wir bekennen uns klar zu einer langfristigen und verlässlichen Partnerschaft mit dem Reisevertrieb», betont Matt
Huwiler.

Die Falk Travel AG – mit Sitz in Basel – vereint die touristische Kompetenz ihrer Gesellschafter mit höchster Qualität und effizienten Prozessen. Falk Travel hat seinen Sitz in der Schweiz, Wurzeln in Deutschland, Österreich und Italien und seinen Fokus auf die schönsten Urlaubsziele in Europa und darüber hinaus. (TI)