Heute im TI: «Airlines und Reisebüros müssen sich zusammenraufen»

Jürg Müller, Präsident des B.A.R., beantwortet unter anderem Fragen zu Schutzmassnahmen an Flughäfen und in Flugzeugen.

Jürg Müller ist Präsident des Board of Airline Representatives Switzerland (B.A.R.) mit rund 50 Airlines. Für den Ärger der Reisebüros über die Refund-Praktiken in der Corona-Krise hat er ein gewisses Verständnis. Im zweiseitigen Interview beantwortet er zudem Fragen zur Corona-Krise, Schutzmassnahmen an Flughäfen und in Flugzeugen und gibt Auskunft darüber, wie das Hochfahren des Flugbetriebs aus seiner Sicht aussehen sollte.

Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe:

  • Fünf Retailer äussern sich in der TRAVEL INSIDE-Umfrage zur aktuellen Situation im Reisebüro, über die staatlichen Hilfen, die Betreuung der Kundschaft und das Reizthema Ferien in der Schweiz.
  • Die Online-Umfrage von TRAVEL INSIDE zeigt: Die Reisebranche fordert von Swiss und Edelweiss in erster Linie finanzielle Fairness.
  • Infektiologe und Leiter des Departements für Public and Global Health an der Universität Zürich, Prof. Dr. med. Jan Fehr, über Corona-Schnelltests und die Wichtigkeit sich gut im Reisebüro beraten zu lassen.
  • Die Reedereien arbeiten weiterhin mit Hochdruck daran, ihre Besatzungsmitglieder nach Hause zu bringen. Die geltenden Reiseverbote machen es fast unmöglich.

Hier geht’s zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe. Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote (Print, Premium und E-Paper) finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter (TI)

Drucken