Heute im TI: Blick in die Kristallkugel

Die Vertriebsleiter der fünf grössten Reiseunternehmen beantworten die drängendsten Fragen, die die Branche derzeit beschäftigen.

Hat die Pauschalreise 2020 noch Zukunft? NDC vs. GDS – wohin führt der Streit? Stichwort Insolvenzen: Wie wappnen sich die fünf grössten Schweizer Reiseunternehmen ? Stellvertretend für die Branche geben die Vertriebsleiter von  DER Touristik Suisse, Globetrotter Travel Service, Hotelplan Suisse, Knecht Reisen und TUI Suisse Auskunft auf die grossen Fragen, die den Reise-Profis derzeit unter den Nägel brennen.

Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe:
  • Helvetic Assistance bleibt doch in Schweizer Händen. Geschäftsführer Andy Keller wird Mitbesitzer.
  • Bei Helvetic arbeiten sogar die Piloten Teilzeit – warum das so ist und warum die Airline von Martin Ebner an Kurzstreckenflüge glaubt, lesen Sie im Spotlight-Interview mit CEO Tobias Pogorevc. 
  • Eric Holdener arbeitet als Product Manager in der Cruise-Abteilung von Hotelplan Suisse. In unserer Serie «zum Kaffee mit …» erzählt er, welche Träume er sich schon verwirklicht hat und warum er gern im Bereich Cruises arbeitet.
  • MMS Holding will mit dem Brand Enterprise den Schweizer Mietwagen-Markt erschliessen.
  • Das Königreich Saudi-Arabien öffnet sich dem Tourismus und investiert zurzeit in die Oase Al Ula. Sie zählt zu den besterhaltenen historischen Städten der Welt.

Heute mit Sonderbeilage «Counter Inside» über die USA

Im TI franςais: 

  • Visit USA wird in den TTW Montreux integriert.
  • Tourism pour tous, die Niederlassung von Hotelplan Suisse in der Romandie, bringt ein  neues Katalog-Konzept auf den Markt.
  • Genève Aéroport mit einem leichten Anstieg der Passagierzahlen.

Hier geht’s zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe. Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote (Print, Premium und E-Paper) finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter (TI)

Drucken