Heute im TI: Das Germania-Grounding

Die Schweizer Germania Flug AG will ihren Flugplan trotz allem wie geplant weiterführen.

Das Jahr ist noch jung und bereits hält die nächste Airline-Pleite die Branche auf Trab: Die deutsche Germania Fluggesellschaft mbH muss ihren Betrieb einstellen. Jetzt stellt sich die Frage, welche Konsequenzen sich daraus für die Schweizer Reiseveranstalter ergeben und inwieweit die Schweizer Germania mit ins Verderben gerissen wird. Urs A. Pelizzoni, Verwaltungsrat der Germania Schweiz, beschwichtigt derweil und sagt, dass der Betrieb wie gewohnt weiterlaufe.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:

      • Der Bericht von der diesjährigen Fespo samt Einschätzung der Verantwortlichen
      • Wie Markus Meier Ochnser Sport in Kuoni Sports integriert
      • Pascal Wieser über das Rebranding von Vögele Reisen
      • Andrea Lehner und ihre Pläne für den Osteuropa-Spezialisten Kira Reisen 

Hier geht es zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe [E-Paper]
Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter

Übrigens: Sie finden uns auch auf FacebookLiken Sie uns und treten Sie mit uns und der gesamten Schweizer Reisebranche in Kontakt!

Drucken