Heute im TI: Quarantänefälle schrecken ab

Kreuzfahrtspezialisten registrieren Zurückhaltung bei Neubuchungen.

Die Coronavirus-Fallzahlen in Europa steigen und das Virus fordert nun auch in der Schweiz seinen ersten Toten. Die Schlagzeilen überhäufen sich. Neben mehreren Quarantänefällen auf Kreuzfahrtschiffen wurde nun auch ein Hotel wegen Covid-19 samt Gästen komplett isoliert. Die momentanen News schrecken ab und sind nicht förderlich. Das sieht auch Kuoni Cruises Geschäftsführerin Cornelia Gemperle so. Mehr dazu im aktuellen TI.

Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe:

  • Interview mit dem Ombudsman der Schweizer Reisebranche: Franco. V. Muff vermittelt seit fünf Jahren zwischen Reisebüors und ihren Kunden.
  • Airbus A320neo: Die Swiss hat ihren neusten Flieger vorgestellt.
  • Kuoni Sports – Ochsner Sport Travel: General Manager Markus Meier gibt Auskunft wie das Label angelaufen ist und was für die nächste Zeit ansteht.
  • Hanspeter Spänhauer, Head External Partners, Flughafen Zürich AG: Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist die Flughafen Zürich AG zufrieden mit dem neuen PRM-Dienstleister.
  • Croisi Europe verstärkt sein Engagement in der Deutschschweiz
  • Flugverbote sind Augenwischerei: Gastkommentar von Erich Witschi, Globetrotter.
Im TI français:
  • TUI Group mit neuer Umweltstrategie.
  • Costa Croisières vereinfacht Tarifmodell.
  • Die Tourismusbranche «hustet»: Lesen Sie, welche Länder betroffen sind.
  • Go City Pass für Singapur und Bangkok.

Hier geht’s zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe. Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote (Print, Premium und E-Paper) finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter (TI)

Drucken