Heute im TI: Wie sind die Veranstalter ins Jahr gestartet?

Welche Destinationen in der Nähe und in der Ferne am besten laufen und weshalb 2019 kein Frühbucherjahr wird, erfahren Sie im neuen TI.

Die TI-Umfrage unter den fünf grossen Schweizer TO macht klar, dass das Jahr 2019 mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht als Frühbucherjahr in die Geschichte eingehen wird. Manche TOs begründen die Zurückhaltung der Kundschaft unter anderem mit schwächelnden Wirtschaftswachstum oder aktuellen Airline-Insolvenzen, andere Reiseveranstalter wiederum zeigen sich zufrieden mit den bisherigen Eingängen. Welche Destinationen in der Nähe und in der Ferne am besten laufen, lesen Sie im Artikel auf Seite 3.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Die überraschende Kündigung von Patrik Grobe bei ERV
  • Careport verliert den Auftrag zur Erbringung der PRM-Dienstleistungen in Zürich
  • Gabriela Jones von Belpmoos Reisen über die Lage am Bern Airport
  • Welche Auswirkungen würde ein allfälliges Grounding der Germania Flug AG haben?
  • Airhelp-Gründer Philippe Strässle im Interview
  • Das 25-Jahr-Jubiläum von Take it Travel
  • Viva Cruises will jüngere Kunden ansprechen
  • Hapag-Lloyds Renovation der 20-jährigen MS Europa
  • Beilage: Sonderheft Counter Inside Schiffsreisen

Heute im TI français:

  • Die neue Abgabe für Radio und Fernsehen sorgt bei Unternehmern für rote Köpfe
  • Kenya Airways‚ neue Flugverbindung nach Nairobi
  • Der neue Online-TO Tours et Détours und sein Geschäftsmodell
  • TGV-Geschäftsführer Fabien Soulet Spotlight-Interview
  • Der Bericht vom Asean Travel Forum
  • Royal Air Maroc im Porträt
  • Das 40-jährige Bestehen von L’Atelier du Voyage
  • BeilageSonderheft Counter Inside Schiffsreisen

Hier geht es zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe [E-Paper]
Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter

Übrigens: Sie finden uns auch auf FacebookLiken Sie uns und treten Sie mit uns und der gesamten Schweizer Reisebranche in Kontakt!

Drucken