Internet in deutschen Hotels lässt zu wünschen übrig

Umfrage zeigt grosse Unzufriedenheit mit dem Netzzugang,

Deutsche Hotels haben bei Internet und WLAN kräftig Nachholbedarf. Fast jeder zweite Internetnutzer (46%) ist mit der Internetqualität in deutschen Hotels nicht zufrieden. Mehr als jeder Dritte (37%) ist unzufrieden mit dem WLAN-Zugang. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Branchenverbands Bitkom. Bei den 16- bis 29-Jährigen sind sogar mehr als die Hälfte (51%) mit dem Onlinezugang unzufrieden.

Etwas besser als die Hotels kommen in der Umfrage die Privatunterkünfte weg: Hier sind 31% sind mit der Internetqualität in ihrer Ferienwohnung oder ihrem Ferienhaus unzufrieden und 34% mit dem WLAN-Zugang.

42% der Internetnutzer gaben an, mit den digitalen Services der Touristeninformation in Deutschland eher nicht oder überhaupt nicht zufrieden zu sein. Damit sind beispielsweise das WLAN in den Informationsbüros, Online-Angebote, digitale Kataloge und Karten oder spezielle Touri-Apps gemeint. (TI)

Drucken