«It is all about Swissness»

DER Touristik Suisse CEO Stephanie Schulze zur Wiesch zu Gast im Podcast «Travelholics».
© travelholics Podcast

Im Rahmen der der Reihe «Female voices of Tourism» war DER Touristik Suisse CEO Stephanie Schulze zur Wiesch beim deutschen Podcast Travelholics von Roman Borch zu Gast und plauderte nach 127 Tagen Amtszeit aus dem Nähkästchen.

So erfahren die Hörer etwa, dass Schulze zur Wiesch erst durch das Medieninteresse in der Schweiz bewusst geworden sei, dass sie in der 117jährigen Firmengeschichte die erste Frau an der Spitze ist. Sie fühle sich dabei aber sehr gut, denn der Frauenteil im Unternehmen betrage immerhin 70%, und selbst in der Geschäftsführung seien ja drei von fünf Personen weiblich.

Ausserdem tut die Kuoni-Chefin in diesem sehr launigen Talk auf sympathische Weise Ihre Ansichten zum Thema Swissness, Markenvielfalt, den Bezug und die Sensibiltät zur Branche und viele weitere interessante Themen wie zum Beispiel die starke Bedeutung des Spezialistentums in der Schweizer Reisebranche im Gegensatz zur Deutschen kund.

Auch Schwarmintelligenz, digitale Herausforderungen, Service-Entgelte im Reisevertrieb und Expertenwissen, sowie die Nähe zu den Reiseberater*innen kommen zur Sprache – und Schulze zur Wiesch verrät, was die ‘kleinen Unterschiede’ sind, auf die es ankomme.

Der sehr hörenswerte Podcast ist auf allen gängigen Podcastportalen unter Travelholics zu finden oder hier zu hören. (TI)