ITA Airways stellt Winterflugplan vor

ITA Airways gibt den Winterflugplan 2023/24 bekannt. Das Streckenangebot wächst dabei vor allem bei den Interkontinentalflügen.
Der Messestand von ITA Airways an der TTG-Messe in Rimini. ©ITA Airways

ITA Airways stellt ihren Winterflugplan 2023-2024 auf der internationalen Tourismusmesse TTG Travel Experience in Rimini vor. Die Pressekonferenz wurde von General Manager Andrea Benassi und Emiliana Limosani, Chief Commercial Officer ITA Airways und CEO Volare, moderiert.

Emiliana Limosani stellte die wichtigsten Neuigkeiten für die Wintersaison 2023-2024 vor – insgesamt werden 52 Ziele angeflogen, darunter 17 Inlands-, 23 internationale und 12 Interkontinentalziele. Zu den bereits bestehenden Verbindungen nach New York, Boston, Miami, Los Angeles, Sao Paulo, Buenos Aires, Tokio und Neu-Delhi kommen zwei neue Interkontinentalstrecken hinzu: Rio de Janeiro und Malè auf den Malediven.

Die neuen Flugverbindungen im Detail

Ab dem 29. Oktober 2023 wird der neue Flug von Rom Fiumicino nach Rio de Janeiro mit einem Airbus A330 durchgeführt. Der Flug wird täglich um 21:50 Uhr in Rom Fiumicino starten und um 6:05 Uhr morgens (Ortszeit) in Rio de Janeiro landen. Der Flug von Rio de Janeiro nach Rom Fiumicino wird am 30. Oktober 2023 mit einer täglichen Frequenz aufgenommen. Abflug ist jeweils um 15:45 Uhr und Landung in Rom Fiumicino um 6:45 Uhr Ortszeit.

Ab dem 16. Dezember 2023 wird der neue Direktflug von Rom Fiumicino nach Malè (Malediven) mit einem Airbus A330 durchgeführt, der je nach Zeitraum 3-5 Mal pro Woche verkehrt.

Ab dem 7. April 2024 wird ebenfalls eine Direktverbindung von Rom Fiumicino nach Chicago mit 6 wöchentlichen Flügen eingerichtet, ab Juni wird gar auf 7 Flüge pro Woche erhöht. Dieser neue Nonstop-Flug nach Chicago wird ab heute zum Verkauf angeboten.

Ab dem 1. Mai 2024 wird ein neuer Nonstop-Flug von Rom Fiumicino nach Toronto mit sechs wöchentlichen Flügen angeboten, die ab Juni ebenfalls auf sieben erhöht werden.

Geplanter Ausbau im Sommer 2024

In der kommenden Sommersaison wird das internationale Streckennetz mit neuen Direktflügen ab Rom Fiumicino erweitert:

ab Mai 2024 nach Riyadh (Saudi Arabien)
ab Juni 2024 nach Accra und Kuwait
ab Juli 2024 nach Dakar
ab Oktober 2024 nach Jeddah

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

Von Januar 2023 bis heute hat ITA Airways 11 Millionen Passagiere befördert, das sind
55% mehr als im gleichen Zeitraum 2022. Dies mit einer durchschnittlichen Auslastung von 80%, auch diese ist damit 7,5 Prozentpunkte höher als im gleichen Zeitraum 2022. Insgesamt konnte ITA Airways so die Passagiereinahmen in den ersten neun Monaten des Jahres, im Vergleich zur Vorjahresperiode, um insgesamt 83% steigern.

«Wir sind sehr stolz auf die hervorragenden Geschäftsergebnisse, die wir in diesem Jahr erzielt haben und die unsere Prognosen übertroffen haben. Diese wurden dank der konstanten Arbeit und der Unterstützung des Handels erzielt, die für uns seit Beginn unserer Tätigkeit entscheidend waren», sagte Emiliana Limosani.

Die ITA Airways-Flotte wächst

2023 wuchs auch die Flotte von ITA Airways, die nun 79 Airbus-Flugzeuge umfasst. Davon sind 29 Flugzeuge der neuesten Generation, darunter elf A320neo, sieben A220-300, fünf A330-900 und sechs A350-900.

Der erste Airbus A321neo, ein brandneues Flugzeug für das Unternehmen, soll bis Ende dieses Jahres in die Flotte aufgenommen werden. Es ist das erste Narrowbody-Flugzeug mit einer Drei-Klassen-Konfiguration: Business Class (12 Sitze), Premium Economy (12 Sitze) und Economy (141 Sitze, davon 12 in der Comfort Economy). (TI)